Direkt zum Inhalt

Lexikon der Neurowissenschaft: Vasopressin

Vasopressin s [von latein. vas = Gefäß, pressus = gedrückt], Adiuretin, antidiuretisches Hormon (Abk. ADH), E vasopressin, zyklisches Peptidhormon (Neuropeptide) des Hypothalamus mit 9 Aminosäuren (Strukturaufklärung und Synthese 1953/54 von V. du Vigneaud; siehe Abb. ), das zusammen mit Oxytocin einem gemeinsamen Vorläufer-Molekül entstammt. Vasopressin wird im Nucleus paraventricularis und im Nucleus supraopticus des Hypothalamus synthetisiert und gelangt von dort, gebunden an ein größeres Polypeptid (Neurophysin), durch axonalen Transport über den Tractus supraopticohypophyseus in den Hypophysenhinterlappen (Neurohypophyse; Hypophyse). Dort wird es wie in einem Neurohämalorgan in Sekretgranula gespeichert und bei Erregung der neurosekretorischen Zellen direkt in den Körperkreislauf freigesetzt (Hypothalamus-Hypophysen-System). Ausgelöst wird die Vasopressinausschüttung durch die Erregung von Osmorezeptoren, die zum Teil mit den Nervenzellen des Hypothalamus identisch sind, teils in der Leber lokalisiert sind. Vasopressin bewirkt durch Erhöhung des Spannungszustands der glatten Muskulatur eine anhaltende Blutdrucksteigerung, regt die Dünndarmmuskulatur an und erhöht die Wasserrückresorption in der Niere. Der normale Blutspiegel im Menschen beträgt 2-6 pg/ml Serum bei einer Halbwertszeit von etwa 8 min. Bei Unterproduktion oder Zerstörung des Hypophysenhinterlappens werden sehr große Mengen sehr dünnen Harns ausgeschieden (Diabetes insipidus, Wasserharnruhr), eine Krankheit, die durch Gaben von Vasopressin behoben werden kann. Hypothalamisches Vasopressin stimuliert im Hypophysenvorderlappen gemeinsam mit Corticoliberin die Freisetzung von ACTH (adrenocorticotropes Hormon). Vasopressinhaltige Neuronenverbindungen ziehen außerdem von den genannten hypothalamischen Kernen zu verschiedenen Kernen des Hirnstamms (Locus coeruleus, dorsaler Raphekern, Teile der Formatio reticularis). Neben dem Nucleus suprachiasmaticus, einem Hypothalamuskern, der circadiane Rhythmen reguliert, wird Vasopressin zentralnervös außerdem in mehreren extrahypothalamischen, vor allem limbischen Regionen (Stria terminalis, laterales Septum, mediale Kerne der Amygdala) synthetisiert. Zu den Zielregionen vasopressinerger Fasern gehört vor allem der Hippocampus. Eine Stimulation der Vasopressinfreisetzung erfolgt bei hyposmolaren Bedingungen und bei Streß. – Zentralnervös ist Vasopressin unter anderem an der Entstehung des Durstgefühls beteiligt (Durst). Über Einflüsse auf septo-hippocampale Strukturen wird durch Vasopressin bei Tier und Mensch die Gedächtnisleistung (Gedächtnis), insbesondere die Gedächtnisencodierung, verbessert. Dem Vasopressin wird außerdem eine Funktion bei der Gehirnentwicklung zugesprochen. Vom Nucleus suprachiasmaticus ausgehende Vasopressinwirkungen sind wahrscheinlich für eine Beeinflussung des Schlaf-Wach-Rhythmus (Schlaf) durch das Peptid verantwortlich. Insbesondere alte Menschen, bei denen der Vasopressingehalt im Nucleus suprachiasmaticus verringert ist, und Menschen mit Depressionen zeigen einen gestörten Wach-Schlaf-Rhythmus mit verkürzten Tiefschlafphasen. Bei diesen Menschen hat Vasopressin offenbar einen günstigen Einfluß auf die gestörte Schlafarchitektur und vor allem auf die Tiefschlafphasen – ganz im Gegensatz zu klassischen Schlafmitteln (Hypnotika). siehe Zusatzinfo . Hormone, Vasopressinrezeptoren.



Vasopressin

Vasopressin

Neuere Untersuchungen zeigen, daß Vasopressin wohl auch Verhaltensweisen wie Geselligkeit beeinflussen kann. Wenn ungesellige Mäuse das Vasopressinrezeptorgen einer geselligen Mausart erhalten, zeigen sie danach geselliges Verhalten. Dabei scheint die Verteilung der Vasopressinrezeptoren im Gehirn entscheidend zu sein. Besonders wichtig ist offensichtlich ein zusätzlicher DNA-Abschnitt in der Promotorregion des "geselligen" Genes.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Die Autoren
Redaktion

Dr. Hartwig Hanser, Waldkirch (Projektleitung)
Christine Scholtyssek (Assistenz)

Fachberater

Prof. Albert Ludolph, Ulm
Prof. Lothar Pickenhain, Leipzig
Prof. Heinrich Reichert, Basel
Prof. Manfred Spitzer, Ulm

Autoren

Aertsen, Prof., Ad, Freiburg
Aguzzi, Prof., Adriano, Zürich
Baier, Dr., Harmut, Ulm
Bartels, Prof., Mathias, Tübingen
Becker, Dr., Andreas, Marburg
Born, Prof., Jan, Lübeck
Brecht, Dr., Stephan, Kiel
Breer, Prof., Heinz, Stuttgart
Carenini, Dr., Stefano, Würzburg
Cruse, Prof., Holk, Bielefeld
Culmsee, Dr., Carsten, Marburg
Denzer, Dr., Alain, Waldenburg
Egert, Dr., Ulrich, Freiburg
Ehrenstein, Dr., Walter, Dortmund
Eurich, Dr., Christian , Bremen
Eysel, Prof., Ulf, Bochum
Fischbach, Prof., Karl-Friedrich, Freiburg
Frey, Dunja, Basel
Fuhr, Dr., Peter, Basel
Greenlee, Prof., Marc, Oldenburg
Hartmann, Beate, Basel
Heck, Dr., Detlef, Freiburg
Heller, Prof., Kurt, München
Henkel , Dr., Rolf , Bremen
Herdegen, Prof., Thomas, Kiel
Herrmann, Dr., Gudrun, Bern
Hilbig, Dr., Heidegard, Leipzig
Hirth, Dr., Frank, Basel
Huber, Dr., Gerhard, Zürich
Hund, Martin, Basel
Illing, Dr., Robert Benjamin, Freiburg
Käch, Dr., Stefanie, Basel
Kästler, Dr., Hans, Ulm
Kaiser, Dr., Reinhard, Freiburg
Kaluza, Jan, Stuttgart
Kapfhammer, Dr., Josef P., Freiburg
Kestler, Dr., Hans, Ulm
Kittmann, Dr., Rolf, Freiburg
Klix, Prof., Friedhart , Berlin
Klonk, Dr., Sabine, Stuttgart
Klumpp, Prof., Susanne, Marburg
Kössl, Dr., Manfred, München
Köster, Dr., Bernd, Freiburg
Kraetschmar, Dr., Gerhard, Ulm
Krieglstein, Prof., Josef, Marburg
Krieglstein, Prof., Kerstin, Homburg
Kuschinsky, Prof., Wolfgang, Heidelberg
Lahrtz, Stephanie, Hamburg
Landgraf, Dr., Uta, Stegen
Laux, Thorsten, Basel
Lindemann, Prof., Bernd, Homburg
Löffler, Dr., Sabine, Leipzig
Ludolph, Prof., Albert, Ulm
Malessa, Dr., Rolf, Weimar
Marksitzer, Dr., Rene, Luzern
Martin, Dr., Peter, Kehl-Kork
Martini, Prof., Rudolf, Würzburg
Medicus, Dr., Gerhard, Thaur
Mehraein, Dr., Susan, Freiburg
Meier, Dr., Kirstin, Freiburg
Mendelowitsch, Dr., Aminadav, Basel
Mergner, Prof., Thomas, Freiburg
Metzinger, Dr., Thomas, Frankfurt am Main
Mielke, Dr., Kirsten, Kiel
Misgeld, Prof., Ulrich, Heidelberg
Moll, Joachim, Basel
Münte, Prof., Thomas, Magdeburg
Neumann, Dr., Harald, Planegg-Martinsried
Nitsch, Prof., Cordula, Basel
Oehler, Prof., Jochen, Dresden
Otten, Prof., Uwe, Basel
Palm, Prof., Günther, Ulm
Pawelzik, Prof., Klaus, Bremen
Pickenhain, Prof., Lothar, Leipzig
Ravati, Alexander, Marburg
Reichel, Dr., Dirk, Lübeck
Reichert, Prof., Heinrich, Basel
Reinhard, Dr., Eva, Bern
Rieckmann, Dr., Peter, Würzburg
Riemann, Prof., Dieter, Freiburg
Ritter, Prof., Helge, Bielefeld
Roth, Prof., Gerhard , Bremen
Roth, Lukas W.A., Bern
Rotter, Dr., Stefan, Freiburg
Rubin, Dr., Beatrix, Basel
Ruth, Dr., Peter, Giessen
Schaller, Dr., Bernhard, Basel
Schedlowski, Prof., Manfred, Essen
Schneider, Dr., Werner X., München
Scholtyssek, Christine, Umkirch
Schwegler, Prof., Helmut , Bremen
Schwenker, Dr., Friedhelm, Ulm
Singer, Prof., Wolf, Frankfurt am Main
Spiegel, Dr., Roland, Zürich
Spitzer, Prof., Manfred, Ulm
Steck, Prof., Andreas, Basel
Steinlechner, Prof., Stephan, Hannover
Stephan, Dr., Achim, Rüsselsheim
Stoeckli, Dr., Esther, Basel
Stürzel, Frank, Freiburg
Swandulla, Prof., Dieter, Erlangen
Tolnay, Dr., Markus, Basel
Unsicker, Prof., Klaus, Heidelberg
Vaas, Rüdiger, Bietigheim-Bissingen
van Velthoven-Wurster, Dr., Vera, Freiburg
Walter, Dr., Henrik, Ulm
Wicht, Dr., Helmut, Frankfurt
Wolf, Prof., Gerald, Magdeburg
Wullimann, Prof., Mario, Bremen
Zeilhofer, Dr., Hans-Ulrich, Erlangen
Zimmermann, Prof., Manfred, Heidelberg

Partnervideos