Direkt zum Inhalt

Wie sicher sind die Corona-Impfstoffe?

ImpfstoffLaden...
Impfungen rüsten den Körper gegen eindringende Krankheitserreger oder unterstützen ihn im aktiven Kampf gegen Keime. Sie sind eine der wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen gegen Infektionskrankheiten.
  • Seit Ende 2019 hat sich eine neue Variante des Coronavirus weltweit verbreitet, Sars-CoV-2. Schon im Herbst 2020 gab es erste viel versprechende Impfstoffkandidaten.
  • Am 21. Dezember 2020 erteilte die EU-Kommission dem Impfstoff der Pharmaunternehmen Pfizer und Biontech als erstem Corona-Impfstoff die bedingte Marktzulassung. Bereits wenige Tage später – am 26. Dezember – wurde in Deutschland die erste Person gegen das Virus geimpft, bevor die Impfkampagne am 27. Dezember offiziell in allen Bundesländern startete.
  • Die Zulassung der Corona-Impfstoffe geht rascher vonstatten als bei anderen, weil sie nach einem Verfahren namens »Rolling Review« erfolgt. Alle notwendigen Tests finden dabei statt, manche davon aber gleichzeitig und nicht nacheinander, was Zeit spart.
  • Eine Sorge: Notfallzulassungen könnten es schwieriger machen, die noch fehlenden Daten über Langzeitfolgen zu bekommen. Eine weitere: Reiche Länder sichern sich Millionen Impfdosen, die dann in anderen Ländern fehlen.
  • Manche Menschen stehen Impfungen skeptisch gegenüber. Doch es gibt gute Beispiele dafür, wie sicher, wirksam und sinnvoll geprüfte und zugelassene Schutzimpfungen sind. So schützt eine HPV-Impfung nachweislich vor Gebärmutterhalskrebs, die MMR-Vakzine vor Masern, Röteln und Mumps. Nebenwirkungen: gering.

Aktuelle Artikel

Aktuelle Artikel