Direkt zum Inhalt

Lesermeinungen - Spektrum der Wissenschaft - Seite 1172

Ihre Beiträge sind uns willkommen! Schreiben Sie uns Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik oder Zustimmung. Wir veröffentlichen hier laufend Ihre aktuellen Zuschriften.
  • RE: Kloakengesellschaft

    11.07.2001, Chrissy
    Schlimm...ganz schlimm!

    Von Politikern, ob stalinistisch oder westlich-imperialistisch kann man ja nichts anderes erwarten.
    Daß sich aber immer wieder Chemiker zu Huren politischer Systeme machen, ist eine altbekannte schändliche Tatsache,
    die in dem Kampfstoffwahn des 1. Weltkrieges sowie den vielen "Labors" zur Produktion von Massenvernichtungswaffen
    in USA, EX-UdSSR etc. nur ihren traurigen Höhepunkt erreicht.
    Sarin, Tabun, Soman, VX, CS, BZ und der ganze andere Mist lassen grüßen.....

    Also denn:
    Auf zum "Stuhl-Schleudern", oder: "schiffen" wir uns ein..:))
  • RE: How many years can a mountain exist

    11.07.2001, J. Schüring, wissenschaft-online
    Sehr geehrter Herr Harten,


    gut, dass Sie nachgerechnet haben, da ist uns in der Tat eine Null abhanden gekommen.


    Vielen Dank und beste Grüße,


    J. Schüring, Redaktion

  • How many years can a mountain exist

    11.07.2001, Otto Harten, 28188 Edewecht
    Die Erosionsrate von 0,1 mm pro Jahr ergeben in einer Million Jahren 0,1 km und nicht 1 km, wie angegeben. Auch das bedeutet nach Größenordnung ca. eine Kontinentdicke seit Beginn des Paläozoikums.
  • Kaum Klimaschutz durch Aufforstung

    10.07.2001, Lars Reichert
    Daß Aufforstung kaum Klimaschutz bedeutet, scheint sehr verständlich zu sein. Ein gegenteiliges Denken ist entweder zu kurzfristig, bewußt irreführend oder entspringt dem in der Gesellschaft weit verbreiteten Irrglauben, Pflanzen würden CO2 vernichten und Luft-Sauerstoff produzieren. Dieser Irrglaube scheint mir die Quelle des Unverständnisses gegenüber der notwendigen Abkehr von der Verbrennung fossiler Kohlenwasserstoffe zu sein. Ich würde - vielleicht nicht unbedingt in Ihrer Zeitschrift - in jeder Berichterstattung vermehrt auf diesen Punkt aufmerksam machen, um die eigentliche 'Problematik' der CO2-Problematik jenseits der Konkurrenz-Szenarien der sog. Klima-Skeptiker wie der massenhaften Freisetzung der Methan-Hydrat-Speicher im Ozean verständlicher zu machen.
  • RE: Felsgravuren

    10.07.2001, J. Schüring, wissenschaft-online
    Sehr geehrter Herr Günther,


    schauen Sie mal hier.


    Beste Grüße,


    J. Schüring, Redaktion

  • Lotuseffekt

    09.07.2001, Jörg Reichert
    Hat bei diesem System sicher keinen Sinn! Das ganze funktioniert nur
    wenn Wasser mit im Spiel ist. Man braucht für den Lotuseffekt unbedingt
    drei Voraussetzungen: 1. mikrostrukturierte Oberfläche, 2. gasförmige Phase (Luft),
    3. flüssige Phase (Wasser).
    Wenn die Insekten an die Rotoren klatschen, bleiben sie sicherlich
    erstmal kleben und werden dann mit oder ohne Lotuseffekt erst beim nächsten Regen
    wieder abgewaschen...
  • Niwo?

    09.07.2001, Christian
    Toller Artikel. Was biddeschön soll das heißen, daß Jungs die Eindrücke auf "globalem" und Mädels auf "lokalem Niveau" verarbeiten??
  • Fliegen-Qirl

    09.07.2001, Websucker
    Man hätte vielleicht Segelflieger fragen sollen, dann hätten sich die Wissenschaftler viel Denkzeit erspart. Die Mücken werden bei einem Aufwind mit hochgerissen und bleiben an den Tragflächen kleben, was bei Hochleistungsflugzeugen sofort zu schlechten Flugeigenschaften und vorzeitigem Strömungsabriss führt. Dafür wurde die "Mückenputzmaschine" (kein Witz!) erfunden. Fast alle Wettbewerbspiloten haben so etwas. Vielleicht kann man dort etwas abgucken?
  • RE: RE: RE: Lotuseffekt

    09.07.2001, Jürgen Götz
    Der beste Effekt ist, wenn man die Dinger aus der Landschaft verbannt, zumal für Flaute doch Kraftwerkskapazität vorgehalten werden muß.
  • RE: RE: Lotuseffekt

    08.07.2001, Nibbler
    Genau daran hab' ich auch gedacht! Könnte mir aber vorstellen, dass diese Oberflächen für derart hohe Geschwindigkeiten/Krafte noch nicht einsetzbar sind!
  • Schnellläufer verwenden

    08.07.2001, Peter F.H. Sinnl
    Trotz des schlechteren Wirkungsgrads erscheinen Schnellläufer wie z. B. der Savonius-Rotor als einfachere Lösung, vor allem, weil sie auch unabhängig von der Windrichtung und der Windstärke (auch Böigkeit) sind. Aber warum einfach, wenn's kompliziert auch geht.
  • RE: Lotuseffekt

    08.07.2001, Carnifex
    genau daran hatt ich eben auch gedacht. hätten die viecher keine chance kleben zu bleiben. naja ganz billig ist das sicher nicht.
  • Lotuseffekt

    08.07.2001, Horst Werth
    Warum verwendet man für die Oberfläche keine Farbe mit "Lotuseffekt?
  • Gesichterwahrnehmung

    07.07.2001, Nina Guntermann
    Das war doch schon immer klar!
  • Das gibt's doch gar nicht!

    07.07.2001, Nina Guntermann
    Könnt ihr euch mal einig werden?