Direkt zum Inhalt

Lesermeinungen - Spektrum der Wissenschaft - Seite 36

Ihre Beiträge sind uns willkommen! Schreiben Sie uns Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik oder Zustimmung. Wir veröffentlichen hier laufend Ihre aktuellen Zuschriften.
  • Sergej bodrow

    03.02.2018, manfred polak
    Bei dem Unglück Am kolka-gletscher starben nicht nur menschen in flüchtlingslagern, sondern auch der bekannte russische Filmregisseur sergej bodrow jr. samt seinem 24-köpfigen filmteam. die leichen konnten nicht geborgen werden.
  • Von wegen Magie; "BRD-GmbH-Paradox"

    02.02.2018, Nico Nissen
    Ich denke, Reichsbürger haben eher eine überzogene Auffassung von der Rechtswirkung von Dokumenten und Aussagen. Mit Magie oder dergleichen hat das nichts zu tun.

    Witzig ist, wenn diese Leute von "BRD GmbH" sprechen und dann auf das Paradox hingewiesen werden, dass eine GmbH eine Gesellschaft nach bundesdeutschem Recht ist ...

    Was soll eigentlich der Unsinn mit den Großbuchstaben? Vorsorglich erkläre ich mich für unverantwortlich für alle Rechtschreibfehler in diesem Kommentar.
  • dieser kindliche Glaube...

    02.02.2018, aq
    ...speißt sich aus dem, was hier als Normalzustand beschrieben und eben von der Mehrzahl der Betroffenen ganz genau wie die abgewiesene Magie behandelt wird - auch vom Autor:

    "Dass Personalausweise oder Urkunden für etwas stehen, heißt jedoch gerade nicht, dass sie es auch sind oder es verkörpern. Wenn ich meinen Reisepass verbrenne, bin ich immer noch Deutscher, und wenn ich mir aus einer Meldebescheinigung einen lustigen Hut falte, bin ich dennoch weiterhin Einwohner von Jena. Ausweis und Urkunde sind keine magischen Objekte."

    Wenn Sie Ihren Reisepass nämlich verbrennen, dann sind Sie nicht weiterhin Deutscher, weil das eine Ihnen innewohnende, natürliche Eigenschaft wäre - keiner hat je solch ein Organ entdeckt - sondern weil der Staat nur wegen der Urkunde, die er dazu ausstellt, seinen Zugriff auf seine Staatsbürger nicht mit Wegfall bzw. Verlust des fraglichen Dokuments unterlässt.

    Insofern ist der Gedanke des Autor zwar richtig, trifft aber eben auf jeden (guten) Staatsbürger zu.
  • Zur Validität der Grundannahme

    02.02.2018, Hellmut wilde
    Nicht jedes deutsche Reich existiert noch. Napoleon hat zum Beispiel dem heiligen römischen reich deutscher nation 1803 den garaus gemacht. Damit war es dann endgültig vorbei. Das zweite deutsche reich von 1871 jedoch ist nicht erloschen, es existierte nach 1918 einfach weiter und ist insbesonders auch 1945 nicht untergegangen, sondern es existiert laut bundesverfassungsgericht auch heute noch. Witzigerweise ist es laut bverfg mit der Bndesrepublik identisch. Ob das die Reichsbürger wissen, kann ich nicht sagen. Aber vielleicht geben sie endlich ruhe, wenn sie bemerken, dass sie rechtlich tatsächlich im deutschen reich leben. Das kann ihnen allerdings nur die bundesrepublik Deutschland mit allen rechten und pflichten bieten.
  • Friedensvertrag Statt 2plus4-verträge

    02.02.2018, Hermann der Cherusker
    Wieso haben wir 60 Jahre nach dem Krieg immer noch keinen Friedensvertrag? Weil wir nicht souverän sind und es auch nicht sein sollen. hier ein Artikel von vielen, der uns auch nicht weiter bringt. Ich will einen Friedensvertrag und so lange bin ich auch reichsbürger, egal was sonst noch so geschrieben wird.
  • In der Tat ...

    02.02.2018, L. Thielen
    Ich durfte einmal mit einem Reichsbürger (glücklicherWeise nur kurz) zusammenarbeiten. Bei einem Streitgespraech zwischen ihm und mir schimpfte dieser, ich solle ihn nicht wie einen 10jährigen behandeln. Ich dachte nur bei mir: Nein, du benimmst dich ja auch wie ein 8jähriger!

    Es hat wohl sehr viel mit kindlichem denken zu tun. Oder mit ZURÜCKSETZUNG in früheren Jahren. Jedenfalls, Argumente halfen nicht, weil bei dem Mann ein Aufmerksamkeitsproblem bestand. jedes Wort prallte förmlich gegen eine Wand aus stursinn.

    Schlecht ist heute, dass solche Leute sich besser finden und vernetzen können. So wächst die Zahl derer, die auch mal etwas macht haben wollen, stetig. Leider wächst der Weltumspannende Schwachsinn gleich mit.



  • Antwort auf Jared J. Myers

    02.02.2018, Sebastian S.
    Ist es nicht gerade bei der Frage nach der Existenz der BRD das Problem, dass es hier keinen Formalen Akt gibt? Es gibt keine Zeremonie, nach der ein Staat aufgelöst wird, stattdessen gilt ein Staat als existent, wenn die Staatengemeinschaft ihn anerkennt. (siehe z.B. Palästina)
    So mag die Abdankung Kaiser Wilhelms rechtswirksam sein, aber sie beendet nicht die Existenz seines Staates, sondern nur seinen Status als Herrscher.

    Wenn also Reichsbürger immer einen physischen Gegenstand oder eine bestimmte Handlung als nicht nur nötige sondern auch hinreichende Bedingung ansehen wundert es mich nicht, dass sie mangels einer formalen Auflösung des dritten Reichs (Vor welcher Instanz sollte diese Auflösung überhaupt stattfinden?) an dessen Fortbestand glauben.
  • Erwürgen?

    02.02.2018, Ingo Thiele
    Erwürgen ist Strangulation durch Zusammendrücken des Halses durch die Hände. Delphine haben keinen Hals und der Octopus sass innen und hielt sich nur am schnabel fest.
    Weniger reisserrisch: Krake erstickt Delfin
  • Lauschangriff

    02.02.2018, Uwe Schmidt
    Eines fehlt noch im Bericht, wenn alle nur hinaus hören IN die unendliche Weite und keiner sendet, Weil dazu ZUVIEL Energie benötigt wird, werden wir nie erfahren ob wir vielleicht ganz viele oder DOCH ganz alleine sind.
  • Definition von "Leben"

    02.02.2018, Barbara Hansen
    Schöner Artikel, bis auf die "lebenden" Viren. Da sollte der Auto doch noch mal die Kriterien für die Definition von lebewesen anschauen. Viren können nicht leben, da sie keinen eigenen Stoffwechsel haben und sich auch nicht selbständig vermehren können.
    Stellungnahme der Redaktion

    Ich empfehle hingegen einen Blick auf neuere Entdeckungen und Ideen, die solche schlichten willkürlichen Grenzziehungen in Frage stellen. Zum Beispiel die Riesenviren, Virophagen und das Virozellen-Konzept.

  • Schöningen - h. heidelbergensis?

    02.02.2018, B. MEyer
    Ein erfreulicher Fund, der die Datenbasis für die Frühzeit der Menschlichen Ausbreitung in Europa deutlich erweitert. Was die Erwähnung der Fundstelle Schöningen im Text betrifft, so ist diese aber mit Vorsicht zu genießen. Aus Schöningen liegen bisher leider keine menschlichen Überreste vor, sodaß eine Zuweisung der kulturellen Hinterlassenschaften hochgradig spekulativ ist. Wenn ein Bezug zu Deutschland hergestellt werden soll, so wäre doch der Fund von Mauer als Eponym für den Homo heidelbergensis ebenso vorzuziehen, wie die, zum portugiesischen Fund, annähernd zeitgleich Fundstelle Bilzingsleben, von der mittlerweile neben tausenden von Artefakten auch die Überreste von mindestens vier erwachsenen Menschen und einem Kind aus einer Zeit zwischen 350.000 und 400.000 Jahren vorliegen.
  • Reale Konsequenzen

    02.02.2018, David M.
    Reichsbürger glauben häufig, ganz reale Wirkungen auf das Verhalten von anderen zu erzielen, sodass sie zum Beispiel nicht mehr dazu gezwungen werden, ihre Bußgelder zu bezahlen. Deswegen ist die Kritik hier nicht ganz zutreffend. Die Frage, was die Mächtigen dazu bringen sollte, sich an diese Formalitäten zu halten, bleibt bei Den Reichsbürgern allerdings offen, hier kann man ihnen zumindest sehr seltsames Denken unterstellen.
  • Ich bin enttäuscht...

    01.02.2018, Jared J. Myers
    ... von der tatsache, dass Sie hier nur die sekundäre und letztendlich für die Reichsbürgerei völlig unerhebliche Symbolistik "widerlegen", zur Validität ihrer Grundannahmen aber gar nichts beizutragen haben:

    Waren denn etwa die Abdankung von Willi II 1918 oder Dönitz' Kapitulation am 7./8. Mai 1945 rechtsunwirksame Akte? Falls ja, warum; falls nein, warum nicht? Und falls nein: Müsste dann nicht das "Heilige Römische Reich deutscher Nation" hier existieren? Oder - wenn die Landnahme der Römer in Germanien schon illegal war: Welchem Germanenstamm gehören wir denn dann an? - Immerhin waren die Kelten noch früher hier. Sind wir alle Bandkeramiker? Wo soll das aufhören??
  • Problematisch

    01.02.2018, Sebastian
    eS HANDELT SICH HIERBEI UM EINE ENORM PROBLEMATISCHE Entwicklung. Ich will nicht, dass Unternehmen ihre Werbung auf mich zuschneiden und mir diese nach ihrem Gusto unter die Nase reiben. Falls ich etwas will suche ich danach, dabei dürfen mich Unternehmen gerne unterstützen, aber nur dabei.
    Alles andere ist Manipulation in einem Ausmaß das schädlich ist.
  • antagonistische Wirkung der Zigaretten-Inhaltsstoffe

    01.02.2018, Beate Müller
    Zitat aus dem Artikel:
    "Experten vermuten, dass sie ihre Leiden bewusst oder unbewusst mit psychoaktiven Substanzen zu mildern versuchen."

    Die Inhaltsstoffe - hier wohl insbesondere das Nikotin - einer Zigarette bzw. des Tabaks wirkt nachweislich den sogenannten nebenwirkungen der sogenannten Neuroleptika entgegen.

    Mit der Linderung der sogenannten schizophrenen Psychosen hat dieser Umstand nichts zu tun.