UNTERRICHTSMATERIAL
offener Sternenhaufen
© Sterne und Weltraum 06/2007, NASA/ESA/Anne Pellerin
(Ausschnitt)

Die Astro-Hitliste 6/2007

Aufgaben und ein Modellexperiment sollen dazu dienen, drei der neuesten Nachrichten aus der Astronomie aktiv zu verstehen.
Fachgebiet Physik, Astronomie
Bezug zuMathematik
ThemaKleinkörper, Mechanik, Planeten, Thermodynamik
Stichwort1. kosmische Geschwindigkeit (Kreisbahngeschwindigkeit), Phobos, mittlere Gasteilchengeschwindigkeit, Maxwellsche Geschwindigkeitsverteilung, heiße Jupiter, Fallbeschleunigung, Exoplaneten, Energieerhaltungssatz der Mechanik, 2. kosmische Geschwindigkeit (Entweichgeschwindigkeit), Strahlensatz
Klassenstufe
Zeit

Kontakt

Olaf Fischer

Downloads

Gesteinsproben von Phobos; Der Mond passiert die Sonne; Staubige Exoplaneten.
Quelle: Sterne und Weltraum 6/2007, S. 12-15
MATERIALRECHERCHE
SPONSOREN
WAS SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTE
Stationenarbeit zur Radialgeschwindigkeitsmethode
Bis heute (Stand August 2023) wurden insgesamt 1058 Exoplaneten (von insgesamt 5484) mithilfe der Radialgeschwindigkeitsmethode nachgewiesen. Zu ...
Aufgaben rund um das Thema „Wasserwelt“
Die Exoplanetenforschung stellt heutzutage einen bedeutenden Zweig der Astronomie dar. Die Zahl der nachgewiesenen Objekte wächst beständig und die ...
Ursachen und Forschungsmöglichkeiten
Die jüngsten Erdbeben in der Türkei und Syrien haben uns gezeigt, dass unser Heimatplanet geologisch immer noch sehr aktiv ist. Ein weltumspannendes ...
Vernetzung von Schulen, Humboldt-Universität und außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Rahmen des UniLab-Adlershof, Humboldt-Universität zu Berlin
Die Humboldt-Universität zu Berlin errichtet in Berlin-Adlershof den naturwissenschaftlichen, außerschulischen Lernort "UniLab". Neben seiner Funktion als Schülerlabor soll das UniLab als Anlaufstation für Schüler dienen, die im Institut für Physik sowie an den außeruniversitären ...
Das Mitmach- und Experimentierlabor für Schüler in Physik Universität Bielefeld
Mit teutolab-PHYSIK soll das erfolgreiche Konzept des teutolab-CHEMIE auf die Physik ausgeweitet werden. An zwei Tagen pro Woche können nun Grundschüler an der Universität Bielefeld physikalische Experimente durchführen. Die Stiftung unterstützt außerdem den Aufbau des teutolab-MATHEMATIK und die ...