UNTERRICHTSMATERIAL
Magnetfeld der Erde
© Sterne und Weltraum 06/2006, GFZ Potsdam
(Ausschnitt)

Dem Erdmagnetfeld auf der Spur

Es wird gezeigt, dass auch mit Schulmitteln Messungen des lokalen Magnetfelds der Erde möglich sind. Das induzierte Hauptfeld der Erde soll in erster Näherung als Dipolfeld veranschaulicht werden. Die Bedingungen für sein Zustandekommen werden schülernah aufgeführt. Teile der Erdkruste besitzen ein magnetisches „Gedächtnis“, wobei der Begriff der Curie-Temperatur Anwendung findet. Letztlich wird auch der Frage nachgegangen, wie einzigartig das Erdmagnetfeld im Kosmos ist.
Fachgebiet Physik, Astronomie
Bezug zuGeowissenschaften, Mathematik
ThemaDiffuses Medium, Elektromagnetismus, Planeten
StichwortCurie-Temperatur, Magnetit, magnetische Flussdichte im Inneren einer Spule, kosmische Magnetfelder, Inklinaton und Deklination im Erdmagnetfeld, Induktion, Erdkrustenbildung, Erde, Erdaufbau, Energieerhaltung, Dipolfeld, Vektoren
Klassenstufe
Zeit 0 Stunde(n) 0 Minuten

Kontakt

Olaf Fischer

Downloads

populäre Veröffentlichung der MPG
Isolinienkarte der globalen Flussdichteverteilung
Karte der globalen Deklination (Missweisung)
MATERIALRECHERCHE
SPONSOREN
WAS SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTE
Manche Sterne explodieren am Ende ihrer Lebenszeit. Ein solches Ereignis bezeichnen Astrophysiker-Innen als eine Supernova. Diese kurze Erklärung ...
Die Suche nach lebensfreundlichen Planeten erfordert die Berücksichtigung mehrerer Faktoren, wie z.B. den Abstand zu ihren Sternen oder die Existenz ...
Weiterentwicklung des deutschen Bildungssystems mit der Astronomie als „Kickstarter“
Unser Bildungssystem in Deutschland steckt in einer tiefen Krise. Es besteht dringender Handlungs-bedarf. Eine Stärkung des MINT-Bereichs ist eine ...
Vernetzung von Schulen, Humboldt-Universität und außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Rahmen des UniLab-Adlershof, Humboldt-Universität zu Berlin
Die Humboldt-Universität zu Berlin errichtet in Berlin-Adlershof den naturwissenschaftlichen, außerschulischen Lernort "UniLab". Neben seiner Funktion als Schülerlabor soll das UniLab als Anlaufstation für Schüler dienen, die im Institut für Physik sowie an den außeruniversitären ...
Das Mitmach- und Experimentierlabor für Schüler in Physik Universität Bielefeld
Mit teutolab-PHYSIK soll das erfolgreiche Konzept des teutolab-CHEMIE auf die Physik ausgeweitet werden. An zwei Tagen pro Woche können nun Grundschüler an der Universität Bielefeld physikalische Experimente durchführen. Die Stiftung unterstützt außerdem den Aufbau des teutolab-MATHEMATIK und die ...