UNTERRICHTSMATERIAL
Exoplaneten
© Sterne und Weltraum 02/2006
(Ausschnitt)

Einblicke ins Familienalbum der Exoplaneten

Schon mit den wenigen Daten, die bisher über die Exoplaneten bekannt sind (siehe „Familienalbum“), lassen sich physikalische Betrachtungen anstellen, die mit Mitteln der Schulphysik durchführbar sind. Bei diesen nachfolgend in Aufgabenform angestellten Betrachtungen geht es darum, die fernen Planetenwelten etwas vorstellbar zu machen. In Anlehnung an die physikalisch belegten Hinweise kann dann die Phantasie dabei helfen, eine Planetenwelt mit Mitteln der Malerei zu erschaffen Durch die Verbindung mit der emotional wirkenden Kunst bekommen die Ergebnisse der (rationalen) Physik eine neue Akzeptanz.
Neben der Verknüpfung der Astrophysik mit der Malerei ergibt sich die Möglichkeit, die mathematische Thematik „Ellipsen“ etwas mit Leben zu füllen.
Fachgebiet Physik, Astronomie
Bezug zuMathematik, Kunst
ThemaMechanik, Planeten, Sterne, Thermodynamik
Stichwort2. kosmische Geschwindigkeit (Entweichgeschwindigkeit), mittlere Gasteilchengeschwindigkeit, Masse-Leuchtkraft-Beziehung, Malerei, Keplersche Gesetze, Gravitationsgesetz, Gezeiten, Exoplaneten, Ellipsen, Stefan-Boltzmann-Gesetz
Klassenstufe
Zeit 0 Stunde(n) 0 Minuten

Kontakt

Olaf Fischer
MATERIALRECHERCHE
SPONSOREN
WAS SIE NOCH INTERESSIEREN KÖNNTE
Manche Sterne explodieren am Ende ihrer Lebenszeit. Ein solches Ereignis bezeichnen Astrophysiker-Innen als eine Supernova. Diese kurze Erklärung ...
Weiterentwicklung des deutschen Bildungssystems mit der Astronomie als „Kickstarter“
Unser Bildungssystem in Deutschland steckt in einer tiefen Krise. Es besteht dringender Handlungs-bedarf. Eine Stärkung des MINT-Bereichs ist eine ...
Bis heute (Stand August 2023) wurden insgesamt 1058 Exoplaneten (von insgesamt 5484) mithilfe der Radialgeschwindigkeitsmethode nachgewiesen. Zu ...
Vernetzung von Schulen, Humboldt-Universität und außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Rahmen des UniLab-Adlershof, Humboldt-Universität zu Berlin
Die Humboldt-Universität zu Berlin errichtet in Berlin-Adlershof den naturwissenschaftlichen, außerschulischen Lernort "UniLab". Neben seiner Funktion als Schülerlabor soll das UniLab als Anlaufstation für Schüler dienen, die im Institut für Physik sowie an den außeruniversitären ...
Das Mitmach- und Experimentierlabor für Schüler in Physik Universität Bielefeld
Mit teutolab-PHYSIK soll das erfolgreiche Konzept des teutolab-CHEMIE auf die Physik ausgeweitet werden. An zwei Tagen pro Woche können nun Grundschüler an der Universität Bielefeld physikalische Experimente durchführen. Die Stiftung unterstützt außerdem den Aufbau des teutolab-MATHEMATIK und die ...