Raumsonde Huygens: Landung auf dem Saturnmond Titan

Am 14. Januar 2005 setzte die europäische Landesonde Huygens auf dem größten Saturnmond Titan auf. Nun hat die NASA die damals entstandenen Bilder zu einem neuen Video zusammengefügt.
Die Oberfläche von Titan aus Sicht von Huygens (Übersichsbild)
© ESA/NASA/JPL/University of Arizona
(Ausschnitt)

Die Landung der europäischen Sonde Huygens auf dem Saturnmond Titan war ein Riesenerfolg, denn erstmals setzte ein von Menschenhand geschaffenes Objekt auf einem Himmelskörper im äußeren Sonnensystem auf. Titan ist der einzige Mond des Sonnensystems mit einer dichten Atmosphäre und ist größer als der Planet Merkur. In seiner Atmosphäre gibt es eine dichte Dunstschicht aus organischen Schwebeteilchen, die im sichtbaren Licht jeglichen Blick auf die feste Oberfläche des Mondes verwehrt. Daher war die Landung auf Titan ein Flug ins Unbekannte, die Sonde Huygens war sogar darauf ausgelegt, in einem Ozean aus Kohlenwasserstoffen zu schwimmen. Jedoch setzte sie auf festem Land auf, der endgültige Landeplatz erinnert dabei ein wenig an den roten Planeten Mars.