Hummeln gucken sich von ihren Artgenossen neue Tricks ab und verstehen sogar das Prinzip dahinter. Das berichtet eine Arbeitsgruppe um Olli J. Loukola von der Queen Mary University of London anhand ihrer Experimente mit der Erdhummel Bombus terrestris. Die Forscher trainierten Tiere, für eine zuckrige Belohnung kleine Bälle ins Zentrum der Versuchsanordnung zu rollen. Anschließend ließen sie untrainierte Tiere zusehen, wie eine der trainierten Hummeln den Ball ins Zentrum rollte, um an die Belohnung zu kommen – mit dem Ergebnis, dass auch die untrainierten Tiere das Prinzip dank der Demonstration verstanden hatten.

Wie Loukola berichtet, waren seine flauschigen Versuchsobjekte insgesamt recht gut darin, die geforderte Aufgabe zu erfüllen. Auch wenn die Kugel bei der Vorführung von einem Magneten in die Mitte gezogen wurde, verstand die Mehrzahl der Tiere in den späteren Tests das nötige Vorgehen. Selbst von jenen Hummeln, die bei der Vorführung lediglich eine Kugel in der Mitte liegen sahen, kam ein Drittel auf die Idee, die Kugel später selbst dorthin zu befördern. Ein weiteres Indiz, dass die Tiere nicht einfach imitieren, sondern tatsächlich das Prinzip der Versuchsanordnung verallgemeinern, fand die Arbeitsgruppe in weiteren Experimenten mit mehreren Kugeln. Dort wählten die Hummeln meist den Weg des geringsten Widerstandes und transportierten jene Kugel ins Zentrum, die schon am nächsten dran lag – unabhängig davon, ob sie eine andere Farbe hatte oder anders zum Zentrum orientiert lag.