Direkt zum Inhalt
innere Übergangsmetalle

Nobelium

Symbol: No
Kategorie: innere Übergangsmetalle
Ordnungszahl: 102 Relative Atommasse: 259,1009
Konfiguration: [Rn] 5f14 7s²
Oxidationszahlen: 3, 2
Ionenradius: 113 pm (+2); 95 pm (+3)

Der nachfolgende Artikel ist dem Lexikon der Chemie entnommen.

<Nobelium, Symbol No, kurzlebiges, radioaktives, nur künstlich, durch Kernreaktionen zugängliches chem. Element aus der III. Nebengruppe des Periodensystems, der Gruppe der Actinoide zugehöriges Transuran; Z 102, langlebigstes Iostop: 259No (α-Strahler, Halbwertszeit 58 min), Wertigkeiten III, II, Standardelektrodenpotential (No2+/No3+) +1,45 V.

Über weitere physikalische sowie chem. Eigenschaften von N. ist noch wenig bekannt. N. bildet ein No3+Ion, das sich relativ leicht zu No2+ reduzieren läßt. N. wurde 1957 im Nobel-Institut für Physik in Stockholm bei Beschuß von Curium-244 mit beschleunigten Kohlenstoffkernen entdeckt, ohne daß dies im folgenden bestätigt werden konnte. 1958 gelang es Ghiorso, Seaborg, Sikkeland und Walton in Berkeley (USA), durch Einwirkung beschleunigter Kohlenstoff-Ionen auf Curium-244 das Element N. zweifelsfrei zu sichern:
24964Cm + 12C → 125022No + 410n

© Spektrum Akademischer Verlag

SciViews