Was bin ich?

von
Bildrätsel 25
© Bildnachweis bei Auflösung
(Ausschnitt)
a) Kugelkoralle
b) Pilz
c) Streichholz
d) Tiefseelava

Antwort:

Zu sehen ist das Köpfchen eines Streichholzes, das in Superzeitlupe fotografiert wurde.

Erklärung:

Die faszinierenden Superzeitlupen-Aufnahmen eines sich entzündenden Streichholzköpfchen fertigte der Videofilmer hinter dem YouTube-Kanal "UltraSlo" an. Für die American Chemical Society und ihren Blog "Reactions" ein Anlass, einmal die Chemie hinter den kleinen Helferlein zu beleuchten.

Wie die Sprecherin im Video erklärt, verwenden die Hersteller als Brennstoff Antimon(III)-sulfid, gezündet wird mit Hilfe von Kaliumchlorat, die weitere Zutat Ammoniumphosphat hindert das Streichholz daran, nach dem Erlöschen stark zu rauchen. Wachs hilft der Flamme, sich über das Hölzchen auszubreiten. Kleb- und Farbstoffe sorgen dafür, dass der Kopf nicht auseinanderfällt und hübsch aussieht.

Die Reibfläche erzeugt die nötige Rauhheit mit Hilfe von Glaspulver und hat als chemisch aktiven Bestandteil roten Phosphor. Durch die Reibungswärme verwandelt sich dieser in weißen Phosphor. Dieser wiederum ist flüchtig und reagiert mit dem Luftsauerstoff, die dabei erzeugte Hitze zündet das Kaliumchlorat im Streichholzkopf. Diese Substanz hat die Aufgabe genügend Sauerstoff für die Oxidierung des Antimon(III)-sulfids bereitzustellen. Das dabei produzierte Schwefeloxid ist für den charakteristischen Geruch eines brennenden Streichholzes verantwortlich.

Bildrätsel 25

Was bin ich?