Für welche theoretische Arbeit erhielt Albert Einstein 1921 hauptsächlich den Nobelpreis?

a) Spezielle Relativitätstheorie
b) Erklärung des Photoeffekts
c) Allgemeine Relativitätstheorie
d) Erklärung der Braunschen Molekularbewegung

Antwort:

Die richtig Lösung lautet: Erklärung des Photoeffekts

Einstein erhielt 1921 den Nobelpreis "für seine Verdienste um die Theoretische Physik und besonders für seine Entdeckung des Gesetzes des photoelektrischen Effekts", wie Christopher Aurivillius, Sekretär der Schwedischen Akademie der Wissenschaften, in einem Brief an den Preisträger schrieb. Die Theorien zur Relativität und zur Gravitation wurden davon ausdrücklich ausgenommen. Der Nobelpreis für Physik wurde im Jahr 1921 zunächst nicht vergeben, und erst im nachhinein zusammen mit dem Nobelpreis für das Jahr 1922 bekannt gegeben.

Erklärung:

In der Laudatio von Arrhenius vom 10. Dezember 1922 hieß es: "Der Großteil der Diskussion [von Einsteins Werk] betrifft seine Relativitätstheorie. Sie berührt die Erkenntnistheorie und wurde daher zum Thema lebhafter Debatten in philosophischen Kreisen. Es wird kein Geheimnis sein, dass der berühmte Philosoph Bergson in Paris diese Theorie in Frage stellte, während andere Philosophen sie freudigen Herzens begrüßten."

Quelle: The Nobel Foundation, Abraham Pais: "Raffiniert ist der Herrgott…": Albert Einstein. Eine wissenschaftliche Biographie

Für welche theoretische Arbeit erhielt Albert Einstein 1921 hauptsächlich den Nobelpreis?