Welches dieser Elemente des chemischen Periodensystems wurde nicht nach einer Stadt benannt?

a) Ytterbium (Yb)
b) Hafnium (Hf)
c) Vanadium (V)
d) Lutetium (Lu)
e) Magnesium (Mg)

Antwort:

Vanadium (V) wurde nicht nach einer Stadt benannt - sondern nach Vanadis, einem Beinamen von Freya, der nordischen Göttin der Schönheit. Ein treffender Name, finden Chemiker, weil Vanadium viele schöngefärbte Verbindungen bilden kann.

Erklärung:

Mehrere Elemente sind nach der Region oder den Ländern benannt, in denen sie zuerst isoliert und beschrieben wurden, zum Beispiel Germanium und Gallium.

Städte waren unter anderem namensgebend für Magnesium (Mg), benannt nach der antiken Stadt Magnesia, und Lutetium (Lu) nach Lutetia, wo es entdeckt wurde. Alte Asterix-Leser wissen: Lutetia ist der lateinische Name für Paris.

Weniger bekannt dürfte dagegen der lateinische Name für Kopenhagen sein: Hafniae, daher das Hafnium (Hf).

Spitzenreiter bei der Elementenbenennung ist der Ort Yterrby: Dort fand man Gadolinit, aus dem man dann sowohl Ytterbium (Yb) als auch Erbium (Er), Yttrium (Y) und Terbium (Tb) isolierte.

Diese und weitere Geschichten, und ob Cobalt (Co) tatsächlich etwas mit Kobolden zu tun hat, erfahren Sie auf www.experimentalchemie.de.

Welches dieser Elemente des chemischen Periodensystems wurde nicht nach einer Stadt benannt?