Welches Tier hat die längsten Spermien?

a) Taufliege
b) Maus
c) Ratte
d) Rind
e) Mensch

Antwort:

Die Spermien der Taufliege Drosophila bifurca halten mit 5,83 Zentimetern (!) Länge - wenn sie ganz entknäuelt sind - den absoluten Rekord im Tierreich.

Erklärung:

An nächster Stelle folgt die Ratte, deren Spermien immerhin 170 bis 200 Mikrometer lang sind – also zwei Größenordnungen weniger als bei Drosophila bifurca. Dann folgt die Maus mit 100 Mikrometern und das Rind mit gut 70 Mikrometern. Die Spermien des Menschen bilden mit etwa 60 Mikrometern Länge das Schlusslicht der Liste. Die kürzesten Spermien – gerade einmal 1,5 Mikrometer lang – besitzen übrigens die Termiten.

Die Länge der Spermien entwickelte sich nach Ansicht mancher Wissenschaftler wahrscheinlich in engem Zusammenhang mit der morphologischen Gestalt der Organe, in denen Weibchen die Samenzellen verschiedener Paarungspartner aufbewahren. Welche Spermien sich im anschließenden Kampf um die Vaterschaft schließlich durchsetzen, und welchen Einfluss die Mutter darauf ausüben kann, ist immer noch weitgehend unklar.

Welches Tier hat die längsten Spermien?