Häufig werde die Betroffenen von Wahnvorstellungen oder Halluzinationen geplagt, in deren Rahmen sie eine falsche Vorstellung von der Realität entwickeln. Mit einer "gespaltenen Persönlichkeit", wie die Krankheit im Volksmund oft auch genannt wird, hat das allerdings wenig zu tun.

Während Therapeuten lange glaubten, der Erkrankung nur mit Medikamenten beikommen zu können, ist mittlerweile bewiesen, dass auch die kognitive Verhaltenstherapie den Betroffenen helfen kann. Die spannendsten Artikel zur Erkrankung und ihrer Behandlung finden Sie hier.