Die Frage erscheint ganz einfach: Wie viele Bäume gibt es auf der Welt? Aber die Antwort ist es nicht. Um sie zu finden, kamen nicht nur Satelliten zum Einsatz, sondern erhoben Freiwillige auch Daten über die Bewaldung unterschiedlicher Regionen auf sechs Kontinenten und in fünfzig Ländern. Exakt 429 775 im Feld erhobene Einzelbeobachtungen zur Vegetationsdichte aller Habitate auf allen Kontinenten außer der Antarktis flossen in die Studie ein, fassen die Forscher um Thomas Crowther von der Yale University zusammen.

Und kommen zu dem Schluss, dass seit dem Beginn der menschlichen Zivilisation fast die Hälfte aller Bäume verschwunden ist.

Aus ihren Ergebnissen schufen die Forscher nun auch eine beeindruckende Visualisierung der Ergebnisse – dieses Nature-Video stellt sie vor.