Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Spektrum der Wissenschaft, Spektrum neo, Spektrum.de frei zugänglich.
Rückenmark und Immunsystem

Außer Gefecht

Bei vielen Menschen mit einer Rückenmarksverletzung sind nicht nur bestimmte Körperteile gelähmt oder taub. Die Patienten leiden zudem an einer Immunschwäche – manchmal mit tödlichen Folgen. Offenbar hat das Gehirn der Betroffenen die Kontrolle über das körpereigene Abwehrsystem verloren.
Wirbelsäule

Nach einem schweren Autounfall wird Herbert Meier in die Notfallaufnahme eingeliefert. Seine Wirbelsäule ist mehrfach gebrochen, das darin verlaufende Rückenmark verletzt, und auf dem Weg ins Krankenhaus setzt die Atmung aus. Ein Team von Ärzten versorgt den Mann, stabilisiert seine Wirbelsäule und entlastet das zwischen den gebrochenen Wirbeln eingeklemmte Rückenmark. Nach mehreren Stunden geben die Mediziner endlich Entwarnung – Meier ist außer Lebensgefahr. Er atmet selbstständig, und bald darauf verschwinden auch die Lähmungserscheinungen in seinen Armen. Eine Woche später dann die erschütternde Wende: Der Patient stirbt an Blutvergiftung infolge einer Lungenentzündung.
Im Schnitt kommt es in Deutschland alle sechs Stunden zu einem Unfall mit Rückenmarksverletzung. Dank verbesserter medizini­scher Versorgung überleben heute jedoch viel mehr Betroffene als früher: In den letzten 60 Jahren stieg die Überlebensrate von 5 auf 95 Prozent. Die Mehrheit der Patienten stirbt nicht an den direkten Unfallfolgen – sondern an Infek­tionen! …

Januar 2013

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Januar 2013

Kennen Sie schon …

Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 4/2017

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 4/2017: Die geheimnisvolle Welt der Gifte

Ernährung: Warum Gift in Gemüse gesund ist • Chemieprodukte: Wie sehr sie unsere Umwelt wirklich belasten • Trinkwasser: Wenn das Unheil aus dem Boden kommt

Angriff aus der Körperabwehr - Wenn das Immunsystem krank macht

Spektrum Kompakt – Angriff aus der Körperabwehr - Wenn das Immunsystem krank macht

Normalerweise wacht unser Immunsystem erfolgreich über unsere Gesundheit. Doch in manchen Fällen wendet es sich fatalerweise gegen den eigenen Körper - was geht schief, wenn die Abwehr angreift?

Immunsystem - Passkontrolle im Körper

Spektrum Kompakt – Immunsystem - Passkontrolle im Körper

In unserem Körper wird streng kontrolliert und notfalls attackiert: Die Immunabwehr hält schädliche Eindringlinge in Schach - sofern alles gut funktioniert.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!

  • Quellen

Failli, V. et al.: Functional Neurological Recovery After Spinal Cord Injury is Impaired in Patients with Infections. In: Brain 135, S. 3238-3250, 2012

Lucin, K. M. et al.: Impaired Antibody Synthesis After Spinal Cord Injury is Level Dependent and is Due to Sympathetic Nervous System Dysregulation. In: Experimental Neurology 207, S. 75-84, 2007

Meisel, A. et al.: Predicting Post-Stroke Infections and Outcome with Blood-Based Immune and Stress Markers. In: Cerebrovascular Diseases 33, S. 580-588, 2012

Meisel, C. et al.: Central Nervous System Injury-Induced Immune Deficiency Syndrome. In: Nature Review Neuroscience 6, S. 775-786, 2005

Riegger, T. et al.: Immune Depression Syndrome Following Human Spinal Cord Injury (SCI): A Pilot Study. In: Neuroscience 158, S. 1194-1199, 2009

Teasell, R. W. et al.: Cardiovascular Consequences of Loss of Supraspinal Control of the Sympathetic Nervous System After Spinal Cord Injury. In: Archives of Physical Medicine and Rehabilitation 81, S. 506-516, 2000

Artikel zum Thema