SzeneNews | 01.08.2012 | Drucken | Teilen

Veranstaltungstipp

SETI@Home Wow!-Event 2012

Das Wow!-Signal
  Das Wow!-Signal

Das Wow!-Signal wurde am 15. August 1977 vom "Big Ear"-Radioteleskop der Ohio State University aufgezeichnet. Der Ursprung des Signals stammt aus Richtung des Sternbilds Schütze und seine Ursache ist bis heute nicht eindeutig geklärt. 35 Jahre nach der Entdeckung des Wow!-Signals wird es Zeit, die Mutter aller BOINC-Projekte gebührend zu ehren.

Das Team SETI.Germany lädt daher alle BOINC Teams zum SETI@Home Wow!-Event 2012 vom 15. bis 29. August 2012 ein. Weitere Informationen rund um das SETI@Home Wow!-Event 2012, zum spannenden Event-Konzept und das Anmeldeformular finden Sie hier: http://www.seti-germany.de/Wow_2012/44_de_Willkommen.html.

SETI@home (Search for extraterrestrial intelligence at home) ist ein Verteiltes-Rechnen-Projekt der University of California in Berkeley, das sich mit der Suche nach außerirdischem intelligentem Leben befasst. Es werden schmalbandige Funksignale aus dem Weltraum gesucht, da davon ausgegangen wird, dass diese Signale nicht natürlichen Ursprungs sind. Der Fund eines solchen Signals wäre ein Hinweis auf die mögliche Existenz außerirdischer Technologie.

BOINC – Berkeley Open Infrastructure for Network Computing – ist eine Software-Plattform für verteiltes Rechnen. Die BOINC-Plattform wird ebenfalls an der University of California entwickelt und ermöglicht es, die ungenutzte Rechenleistung von vielen tausend Computern (zumeist aus Privathaushalten) über das Internet verfügbar zu machen. Die hierbei berechneten Projekte sind meist gemeinnützig und werden von Universitäten oder anderen Institutionen betreut. Die derzeit rechenintensivsten Projekte umfassen unter anderem Berechnungen zur Erstellung eines genauen 3-D-Modells der Milchstraße (Milkyway@home), die Suche nach Außerirdischen (Seti@home), Berechnung von Gravitationswellen (Einstein@home), Vorhersagen zur Klimaentwicklung (climateprediction.net) sowie die Simulation von Proteinfaltungen (diverse) für die Erforschung von neuen Medikamenten.

Ivonne Petzel-Kulikowski

Sterne und Weltraum
© Sterne und Weltraum
Das Wow!-Signal

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen, und möchten Sie mehr Artikel aus der "Spektrum.de"-Redaktion lesen?

Als Abonnent von "Spektrum - Die Woche" haben Sie Zugriff auf über 20.000 Artikel.

Sie wollen keine aktuelle Tagesmeldung verpassen?

Dann bestellen Sie unseren Spektrum.de-Newsletter, und unsere Redakteure informieren Sie 5-mal die Woche über die wichtigsten Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung.

Anzeige