Welcher Himmelskörper im Sonnensystem ist neben der Erde der einzige, dessen Atmosphäre hauptsächlich aus Stickstoff besteht?

a) Mars
b) Der Mond
c) Uranus
d) Titan
e) Venus

Antwort:

Den Saturnbegleiter Titan - seines Zeichens zweitgrößter Mond des Sonnensystems nach Jupiters Ganymed - umhüllt eine dichte Atmosphäre, die zu wesentlichen Teilen aus Stickstoff besteht. Daneben finden sich in ihr auch noch Methan sowie Spuren von Ammoniak, Argon und Ethan. Titan ist der einzige Mond des Sonnensystems mit einer nennenswerten Atmosphäre - nicht nur unserem Erdmond fehlt sie völlig.
Der Druck von Titans Atmosphäre entspricht mit 1500 Millibar etwa dem eineinhalbfachen Durchschnittswert auf der Erde. Das sieht in der dichten Gashülle um die Venus schon ganz anders aus - hier herrscht ein Druck von rund 92 000 Millibar. Die Atmosphäre der Venus enthält allerdings nur rund 3,4 Prozent gasförmigen Stickstoff - wie uns etwa im Jahr 1978 übermittelten Daten der Pioneer-Venus-Probe verrieten - und besteht hauptsächlich aus Kohlendioxid. Auch die viel dünnere Atmosphäre des Mars setzt sich zu rund 95 Prozent aus Kohlendioxid zusammen.

Bei den äußeren Planeten kann man eine Grenzlinie zwischen Atmosphäre und festem Kern nicht so einfach ziehen wie bei inneren Planeten Merkur, Venus, Erde und Mars. Dabei sind Wasserstoff, Helium und Methan Hauptbestandteile der äußeren Schichten der großen Gasriesen - bei Uranus machen 85 Prozent Wasserstoff den Löwenanteil dieser "Atmosphäre" aus.