Mit der Genschere CRISPR/Cas9 können Wissenschaftler ganz genau steuern, wo DNA geschnitten werden soll. Das macht Genomeditierungen viel einfacher, schneller und günstiger als es noch vor fünf Jahren möglich gewesen wäre.

Doch damit nicht genug: Einige Forscher suchen bereits nach neuen Anwendungsmöglichkeiten des Werkzeugs. Was könnte die Genschere also noch leisten?

Das Video beantwortet diese Frage mit einigen, derzeit getesteten Varianten des CRISPR/Cas-Systems. Dabei wird klar, dass CRISPR in Zukunft für eine Vielfalt an Operationen am Genom eingesetzt werden könnte – nicht nur für vergleichsweise einfache Schnitte.