Wunder des Weltalls

IC1805 als Mosaik aufgenommen

Fotograf: Peter Knappert

Der Nebelkomplex IC1805 liegt im Sternbild Kassiopeia. Die Besonderheit dieses Nebels ist der im Zentrum eingebettete Sternhaufen Mel 15 (benannt nach dem englisch- belgischen Astronomen Philibert Jacques Melotte), der den Haufen als erster katalogisierte. Der Nebel strahlt hauptsächlich im HII-Bereich des Spektrums. Bei einer Entfernung von 2500 Lichtjahren ergibt sich seine wahre Ausdehnung zu 37 x 32 Lichtjahren. Von der Ausdehnung her passt das Objekt nicht auf die Fläche des APS-Sensors der Canon bei der Verwendung meines TMB 105 bei 650 mm Brennweite

Daher nahm ich den Nebel als Mosaik bestehend aus drei Teilen auf:

Aufnahmeserie 1: 15 x 18 Minuten 800 ISO, Juli 2009
Aufnahmeserie 2: 15 x 18 Minuten 800 ISO, August 2009
Aufnahmeserie 3: 15 x 18 Minuten 800 ISO, August 2009

Die gesamte Belichtungszeit betrug 13,5 Stunden!

Eine hochaufgelöste Aufnahme befindet sich auf meiner HP:

http://www.black-forest-astrophotography.de/Knappert_Astrofotografie/EmissionNebula/IC1805%20Mosaik%20Large.html

Meine Astro-Homepage:

http://www.black-forest-astrophotography.de/

Viele Grüße


Komplettes Bild anzeigen