Direkt zum Inhalt
Lexikon der Biologie

dendritische Zellen

dendritische Zellen [Dendriten], Antigen-präsentierende Zellen, die entscheidend beteiligt sind 1) an der Aktivierung von sowohl naiven als auch Gedächtnis-, T- und B-Lymphocyten, 2) an der Induktion von Toleranz – zum einen bei der Entwicklung der T-Lymphocyten im Thymus (negative Selektion autoreaktiver Thymocyten), zum anderen durch Induktion von Anergie bei reifen autoreaktiven T-Lymphocyten –, und 3) an der Transplantatabstoßung ( vgl. Infobox ). γ-δ-T-Zellen.

SciViews