Lesermeinung - Spektrum der Wissenschaft

Ihre Beiträge sind uns willkommen! Schreiben Sie uns Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik oder Zustimmung. Wir veröffentlichen hier laufend Ihre aktuellen Zuschriften.
  • RE: Myostatin

    13.04.2004, achim
    ich behandle mich in der schule bei meiner seminarkursarbeit mit gendoping und sollte noch mehr über das thema heraus finden, können Sie mir vielleicht weiter helfen?
  • 15 oder 60 cm

    11.04.2004, ...
    Ich glaube kaum, daß Sibirien mit einer Bewegung von 15 oder auch 60 cm von der Südhalbkugel bis auf seine heutige Position kommen konnte. Dazu wäre eine Bewegung von schätzungsweise 10.000 bis 15.000 km nötig.

    Vermutlich sind 15 cm/Jahr bzw. 60 cm/Jahr gemeint. Mit diesen Geschwindigkeiten über die angegebenen Zeitdauern ergeben etwa passende Strecken für die Kontinentaldrift.
  • Meter oder Kilometer?

    08.04.2004, Claus
    Ich nehme an in dem Text soll es 2900 km bis 5100 km heißen!
  • 7 Millionen Alkoholiker in D

    08.04.2004, Tip
    Irgendwann haben wir 81 Millionen in D.
    Diese selbsternannten Gesundheitsfürsorger
    gehen mir auf den Geist. Vor allem, wenn Sie so mit Zahlen um sich werfen.
  • RE: Schwingungsantrieb mit Laser?

    08.04.2004, Inspiron
    >Just as a diving board will vibrate if
    >you jump on it, these tiny cantilevers
    >can be set into motion by an applied
    >electric field, or by hitting them with
    >a laser.

    http://www.news.cornell.edu/releases/April04/attograms.ws.html
  • in die Top 500 vorzudringen???

    07.04.2004, felix
    Der apple g5-cluster liegt auf Platz drei!
  • Schwingungsantrieb mit Laser?

    07.04.2004, Uwe Mick
    Mir sind bisher nur Federbalkenwaagen bekannt, die mit Piezoantrieben vibriert werden. Der Laser dient dann ausschliesslich zur Detektion der resultierenden Schwinungsamplitude.
    Von daher hielte ich die Behauptung des gleichzeitigen Antriebs des Kantilevers mittels des Lasers, wie sie in der Meldung gemacht wird, für ausgesprochen fragwürdig.
    Im Originalartikel konnte ich auf die Schnelle auch keinerlei Hinweis auf den Oszillatorantrieb finden.
    Kann irgendjemand genauere Angaben machen oder Informationen bieten, die den 'Laserantrieb' irgendwie plausibel machen würden? (Ich hielte ihn, wie gesagt, bis auf weiteres für eine Fehlinterpretation / Falschmeldung hinsichtlich dieses Details)
  • Historische Komponente

    07.04.2004, Dominic Olonetzky
    Bei der ganzen Diskussion um die Prägung unseres Geschmackssinns und der damit verbundenen Kritik an der Lebensmittelindustrie darf man nicht ausser acht lassen, dass unser Geschmackssinn schon seit je her in den ersten Monaten geprägt wurde. Würde man heute zum Beispiel ein römisches Rezept nachkochen, so wäre dieses für uns ungeniessbar. Eine Prägung des Geschmacksinnes seitens der Lebensmittelindustrie muss daher nicht zwingend negativ sein.
  • Ist der Ruf erst ruiniert...

    07.04.2004, Karl Bihlmeier
    Naja, beim derzeitigen Image der amerikanischen Truppen dürfte diese Nachricht nicht mehr sonderlich ins Gewicht fallen...
  • RE: Alles nur Scherze?

    07.04.2004, Antje Findeklee
    Lieber Arno,

    Beagle war der einzige Scherz, alle anderen Meldungen waren real.

    Mit besten Grüßen,

    Antje Findeklee, Redaktion
  • Oberflächlich

    07.04.2004, Jann
    Sehr oberflächlich geschrieben der Artikel. Ein paar Einzelheiten zur eingesetzten Technik hätten nicht geschadet.
  • Wut

    06.04.2004, Uwe
    Als Mitmensch und Vater von drei Kindern spüre ich Wut im Bauch, wenn ich lesen muss, wozu die die sich noch nicht wehren können missbraucht werden. Denkt Mensch überhaupt noch nach was er da bei einem Mitmenschen auf Dauer bewirkt ?
  • RE: RE: Weiter kiffen lassen.

    06.04.2004, Jens
    Aber sicher doch! Ich kiffe seit 10 Jahren regelmäßig und mein Sperma ist in Ordnung!
  • weniger ist mehr

    06.04.2004, Dr. Rainer Groß
    "auf zwei Stunden zu beschränken" scheint mir - angesichts der bekannten Folge - etwas blauäugig.
    Fernsehen ist "Kulturgut", muss also erlernt werden, aber die anderen Aktivitäten wie Spielen, Toben, (Vor-)Lesen etc. haben m. E. eindeutig höhere Priorität.
    Zwei Stunden schadet also weit mehr als dass es nützt.
  • RE: Meilen sind keine Kilometer

    05.04.2004, Heino Falcke
    Stimmt, da hat dpa wohl zu schnell übersetzt - aber es gab halt keine deutsche Presseerklärung dazu.

    Was den Merkur angeht: so bezog sich die ursprüngliche Idee und der Größenvergleich auf die "sichtbare Größe" des Ereignishorizonts (5Rs) und der is bei Sgr A* 59 Millionen km (Durchmesser!) - wobei ich als Masse 4*10^6 Msol zugrunde lege. Dieser Zusammenhang ist in der eingedeutschten Zusammenfassung auch nicht mehr so klar. Aber es stimmt ja immer noch: das Loch ist größer als die Sonne und kleiner als die Merkurbahn.

    Der Durchmesser von 2 Rs sind bei Sgr A* (und der Masse) übrigens ~24 Millionen km, insofern stimmte die ursprüngliche Meilenangabe von ~14 Millionen km.