Trentepohliaceae [benannt nach dem deutschen Botaniker Johann Friedrich Trentepohl, 1748–1806], Familie der Chaetophorales (nach der neueren Systematik der Trentepohliales); Grünalgen mit Thallus aus kriechenden und aufrechten Zellfäden (heterotrich), allgemein unbehaart; häufig durch in Öltropfen gelöste Carotinoide gelb bis rot gefärbt; duften im feuchten Zustand: („Veilchensteine“); viele Arten sind Luftalgen (Aerophyten). Namengebende Gattung ist Trentepohlia. Die Gattung Phycopeltis kommt mit ca. 13 Arten vor allem in Tropen und Subtropen vor; Phycopeltis epiphyton bildet in Europa auf Tannen, Efeu und anderem grüne bis orangegelbe Flecken. Die ca. 20 Arten der Gattung Gongrosira bilden im Süß- und Meerwasser an Steinen, Pfählen und Muscheln kleine grüne Thalluspolster. Gomontia ist eine künstliche Sammelgattung; Thalli als kriechende Fäden u.a. auf Muscheln, Kalkstein und Holz. Gattung Cephaleuros: Trentepohlia.