Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum der Wissenschaft12 / 2002

EUR 6,90 (Print)
EUR 6,90 (Print)
Aktuelles Angebot
Die Pest - Wiederkehrender Killer

Spektrum der Wissenschaft12 / 2002

Inhalte dieser Ausgabe

Nobelpreis für Medizin

Nobelpreis für Physik

12Neue Fenster für den Blick ins All

Jahrtausendelang beobachteten die Menschen die Gestirne nur mit den Augen. Der Nobelpreis für Physik ging an Forscher, die halfen, den Kosmos in einem anderen Licht zu sehen - mit der Röntgenbrille oder im Spiegel geisterhafter Neutrinos.

Nobelpreis für Chemie

16Bilder von Biomolekülen - lebensecht und live

Mit raffinierten Ideen schafften es die drei Preisträger, gängige Verfahren zur Identifikation und Strukturbestimmung auf riesige Moleküle auszudehnen, wie sie für die Biologie typisch sind. Seither gelingt deren Abbildung im Naturzustand.

Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaft

Urknall

28Auf der Suche nach dem Quanten-Ursprung der Zeit

Die kosmische Hintergrundstrahlung, ein schwaches Nachleuchten des Urknalls, erfüllt den Weltraum nicht völlig gleichförmig. Genaue Messungen dieser Unregelmäßigkeiten könnten einen Hinweis auf den Quanten-Ursprung von Raum und Zeit geben.

Maya-Archäologie

38Der Untergang von Xkipché

Abrupt endete die Hochkultur der Maya im Tiefland Yukatans. Krieg oder Klimawandel? Noch heute rätseln Archäologen, warum blühende Städte plötzlich verfielen.

Klima

Materialforschung

Zoologie

Wahrnehmung

Medizin

Astrophysik

Medizin

46Krebs aushungern – die große Herausforderung

Forscher wollen das Aussprossen neuer Blutgefäße gezielt beeinflussen, um vielfältige Krankheiten von Krebs bis Herzinfarkt zu therapieren. Etliche potenzielle Medikamente werden inzwischen am Menschen erprobt.

Gehirnforschung

54Die schnellste Nase der Welt

Der Sternmull sieht aus, als käme er von einem anderen Stern. Der Fingerkranz an der Nasenspitze dieses amerikanischen Maulwurfs ertastet Beutetiere mit rasend schnellen Bewegungen.

60Taktlose Computer

Befreit vom Diktat einer zentralen Uhr, erbringen so genannte asynchrone Chips höhere Leistungen: Sie lassen jeden ihrer Schaltkreise laufen, so schnell er kann.

Biologische Waffen

72Hightech gegen Terror

Biologen und Ingenieure entwickeln Frühwarnsysteme, die bereits kleine Mengen von Erregern und Giftstoffen aufspüren. Damit hoffen sie, die Folgen von Terroranschlägen mit biologischen Waffen mildern zu können.

Bioterrorismus

Wissenschaft im Alltag

Lebensmitteltechnik

82Mikroben im Fluss

Ohne Bakterien wäre der Frühstückstisch nicht so reich gedeckt. Ob die kleinen Helfer in den Fermentern der Lebensmittelindustrie auch gut arbeiten, zeigt eine neue Methode.

Bildverarbeitung

83Stopp! Fußgänger!

Neuronale Netzwerke im Auto sollen querende Passanten in Sekundenbruchteilen erkennen.

Sicherheit

86Crash-Test für die Bahn

Auf der Schiene geht es immer hektischer zu, deshalb sollen Züge und Waggons künftig mit Knautschzonen und anderen Sicherheitssystemen ihre Passagiere schützen.

Zahntechnik

Mikrowellen

Elektronik

Elliptec Resonant Actuator AG

Kulturgeschichte

92Himmelsscheibe, Keltenfürsten

Archäologische Forschung hat mehr zu bieten als Pergamon, Pompeji und Pyramiden: Spektakuläre Funde in Deutschland und hier entwickelte Verfahren zeichnen ein neues Bild europäischer Geschichte.

Nachgehakt

Donau-Universität Krems

96"Heiße Luft" in der Wachau?

Die Donau-Universität im niederösterreichischen Weinort Krems ist die erste staatliche Hochschule in Europa, die sich ausschließlich auf postgraduale Weiterbildung spezialisiert. Doch ihr bläst der Wind ins Gesicht.

Entwicklungsbiologie

Laserforschung

99Freihändig fahren

Ein Fahrrad wird - bei nicht zu langsamer Fahrt - von Kreiselkräften aufrecht gehalten. Die Kunst des Radfahrens besteht nur darin, das Spiel dieser Kräfte nicht zu stören.

Preisrätsel

Ein Leben für die Elefanten

104Wildlife

Aus dem Englischen von Sebastian Vogel. S. Fischer, Frankfurt am Main 2002. 416 Seiten, € 24,90

Chemiker und Biochemiker in der NS-Zeit

CD-Rom zu den Münchner Wissenschaftstagen

106Das Darwin-Virus

Aus dem Englischen von Sebastian Vogel. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2001. 564 Seiten, € 24,95

Der Schein der WeisenIrrtümer und Fehlurteile im täglichen Denken

Erschienen am: