Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum der Wissenschaft4 / 2001

6,90 € (Print)
6,90 € (Print)
Aktuelles Angebot
Supraleiter - Elektronen auf der Überholspur

Spektrum der Wissenschaft4 / 2001

Inhalte dieser Ausgabe

Nanotechnologie

Neurophysiologie

14ATP als Schmerzsignal

Überraschende neue Erkenntnis: Die Energie-Münze der Zelle dient nebenbei als Botenstoff, der Schmerzen bei Verletzungen sowie hohen Blasendruck signalisiert.

Serie: Die Botschaft des Genoms (Teil VII)

17Gigantischer Strahlungsblitz in Rekorddistanz

Einer internationalen Astronomengruppe gelang es, das Spektrum des optischen Nachleuchtens eines kosmischen Gammastrahlen-Ausbruchs zu messen, der in einer Entfernung von etwa zehn Milliarden Lichtjahren stattfand.

Paläoanthropologie

Paläontologie

Pflanzenphysiologie

Astronomie

Teilchenphysik

Neurologie

Klimatologie

Botanik

Themen

40BSE und das Prionen-Problem(kostenlos)

Gängige BSE-Tests können zwar zeigen, ob geschlachtete Tiere an Rinderwahnsinn in fortgeschrittenem Stadium erkrankt waren. Sie sind aber nicht annähernd empfindlich genug, um festzustellen, ob ein Stück Fleisch beim Metzger wirklich unbedenklich ist. Diese letzte Sicherheit versprechen erst neue Tests, die auf tieferen Einsichten in Vermehrungsmechanismus und -geschwindigkeit von BSE-Erregern und anderen infektiösen Prionen beruhen. [Pressemitteilung]

50Der Nachhall des Urknalls

Winzige Unregelmäßigkeiten in der kosmischen Hintergrundstrahlung könnten Spuren von Gravitationswellen sein, die das Universum kurz nach dem Urknall erschütterten. In naher Zukunft sollen speziell dafür konstruierte Satelliten-Sonden nach solchen Spuren suchen.

68100 Jahre Quantentheorie

Keine physikalische Theorie ist präziser – und keine wirft zur Frage, was da eigentlich gemessen wird, ähnlich knifflige Interpretationsprobleme auf. Jetzt zeichnet sich unter dem Begriff "Dekohärenz" eine schlüssige Lösung ab.

78Bilder, die sich selber malen

Der Künstler schwingt nicht selbst den Pinsel, sondern gestaltet das Bild durch indirekte Einflussnahme; die Ausformung im Einzelnen übernimmt ein nichtlinearer physikalischer Prozess.

86Bäume als Zeitzeugen

Über 12000 Jahre in die Vergangenheit reichen die Jahr-ringmuster archäologischer Hölzer. Damit lassen sich unbekannte Funde einordnen und Radiokarbondaten eichen.

89Das Rätsel der 'unbekannten Frau'

Molekulare Genetik erschließt DNA aus archäologischen Funden – etwa für Verwandtschaftsanalysen; und diese bergen mitunter Überraschungen.

90Fleisch, Fisch oder Gemüse?

Im Knochen eingeschlossen können Eiweißmoleküle Millionen Jahre überdauern. Insbesondere Stickstoff-Isotope im Kollagen geben Auskunft über den Alltag längst vergangener Generationen.

93'Archäometrie ist eine Querschnittswissenschaft'

Interview mit Professor Günther Wagner, dem Leiter der Forschungsstelle Archäometrie der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und Vorsitzenden der Gesellschaft für Naturwissenschaftliche Archäologie ARCHAEOMETRIE.

95Klimafühlige Knochen

Isotopenverhältnisse in Knochen und Zähnen von Tieren erlauben Rückschlüsse auf die Umgebungstemperaturen prähistorischer Zeiten.

106Brandberg

Der Bilderberg Namibias Thorbecke, Stuttgart 2000. 128 Seiten, DM 79,–

108Chaos und Notwendigkeit

Report zur Lage des Universums Aus dem Amerikanischen von Anita Ehlers. Droemer, München 2000. 480 Seiten, DM 58,–

111The Triple Helix

Gene, Organism and Environment Harvard University Press, Cambridge (Massachusetts) 2000. 144 Seiten, $ 22.95

114Gegenwindschiffe

Kann ein windgetriebenes Schiff direkt gegen den Wind fahren? Ja, sogar doppelt so schnell, wie der Wind weht – theoretisch.
Erschienen am: