Direkt zum Inhalt

Spektrum der WissenschaftApril 2007

EUR 5,99 (Download)
EUR 5,99 (Download)
Aktuelles Angebot
Die Wikinger

Spektrum der WissenschaftApril 2007

Inhalte dieser Ausgabe

Editorial

03Handeln bei unvollständiger Information(kostenlos) 04Inhaltsverzeichnis(kostenlos) 08Leserbriefe(kostenlos)

Spektrogramm

12Ultravioletter Liebeszauber 12Himmelsauge mit staubiger Pupille 12Ältestes Sonnenobservatorium Amerikas 13Autobahn für nachwachsende Hirnzellen 13Reiche Funde aus Vorzeit-Falle 14Uralter menschlicher Untermieter 14Heiter bis wolkig auf Titan 14Erstmals Licht gebeamt

Bild des Monats

15Saturn von oben

Forschung Aktuell

16Xenon im Käfig für die Krebsdiagnose

Im Modellversuch ist es erstmals gelungen, molekulare Vorgänge auf der Ebene einzelner Zellen direkt sichtbar zu machen. Das Verfahren, das Biosensoren mit eingeschlossenem Xenon benutzt, könnte ...

19Von wegen Müll!

Von den meisten Forschern bislang als nutzloses Abfallprodukt verkannt, entpuppt sich die nichtcodierende RNA immer mehr als Drahtzieher bei der Genregulation.

21Parfümierte Stinker(kostenlos)

Nützlichen Chemikalien, die wegen ihres widerlichen Geruchs kaum eingesetzt wurden, konnten Forscher nun eine angenehme Duftnote verpassen.

22Bose-Einstein-Kondensat bei Zimmertemperatur

Der exotische quantenmechanische Zustand, in dem die Atome eines Gases zu einer Art Superatom verschmolzen sind, ließ sich bisher nur bei extrem tiefen Temperaturen erzeugen. Mit so genannten ...

Springers EINWÜRFE

24Kinderkrippen und »Rabenmütter«

Themen

26Wolkige Projektionen

Nachweislich zuverlässige Klimavorhersagen sind noch nicht möglich. Umso mehr wird die Diskussion über den Klimawandel von ökonomischen und politischen Interessen bestimmt. Sie sollten offengelegt ...

Wissenschaft im Alltag

Themen

42Der blinde Spiegel Autismus

Die Schädigung eines Neuronensystems, das die Aktionen anderer widerspiegelt, ist vermutlich eine Ursache für Autismus. Aus dieser Theorie könnten neue Methoden für Diagnose und Therapie des ...

50Neuer Atem für marine Todeszonen

Ganze Küstenabschnitte im Meer werden durch menschliche Aktivitäten verwüstet, vor allem durch Abwässer aus Industrie und Landwirtschaft. Gibt es Chancen, diese Bereiche wieder neu zu beleben?

Wissenschaft im Rückblick

69Vor 50 und vor 100 Jahren

Themen

703-D-Grafik – der große Sprung

Die dreidimensionale Computergrafik erlebt derzeit einen enormen Zuwachs an Bildqualität – vor allem dank schnellerer Verfahren für die Simulation der Lichtausbreitung.

Junge Wissenschaft

88Statt Unterricht in die Vorlesung

Themen

Rezensionen

Physikalische Unterhaltungen

Preisrätsel

107Die Hydrazinthe

Essay

Vorschau

114Vorschau auf Mai 2007(kostenlos)

Klimawandel

00Eindämmung des Kohlendioxids

Dem Anstieg der Treibhausgase Einhalt zu gebieten ist ein gigantisches Unterfangen - aber machbar. Die Technologien dazu gibt es bereits. Nur dürfen wir keine Zeit verlieren.
Erschienen am: 27.03.2007