Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum - Die Woche50/2018 Morgen mach ich's bestimmt!

EUR 1,99 (Download)
Ab EUR 5,40Abonnement
EUR 1,99 (Download)
Ab EUR 5,40Abonnement

Inhalte dieser Ausgabe

Roter Planet : Raumsonde InSight macht erstes Selfie

Rund eine Woche nach ihrer Landung auf dem Mars erstellte die Raumsonde InSight ein Selbstporträt, das viele Einzelheiten von ihr zeigt.

Achtfach besser als Lithium : Neuer Akkutyp nimmt Temperaturhürde

Akkus, die Fluorid als Ladungsträger verwenden, können theoretisch viel mehr Energie speichern als heutige Akkus. Nun funktionieren sie auch bei Raumtemperatur.

Exotische Materie : Quark-Gluon-Plasma bildet geometrische Figuren

Wenn Protonen und Neutronen mit fast Lichtgeschwindigkeit auf Goldatome treffen und sich dabei auflösen, entstehen eigentümliche geometrische Formen.

Geoengineering : Die Erde zu kühlen, kostet nur zwei Milliarden

Ein Schwefelsäure-Schirm für die Erde ist günstiger als gedacht, rechnen zwei Forscher vor. Ob das allerdings eine gute Idee wäre, ist eine andere Frage.

Tiefe Biosphäre : Tief in der Erde lebt mehr als im Meer

Extreme Bakterien leben tief unter der Erde, ohne Futter, bei maximaler Hitze und großem Druck über Jahrhundertausende, ohne zu wachsen. Besonders erstaunlich: Es gibt viele.

Schweden : Plagte die Pest uns schon in der Steinzeit?

Vor 5000 Jahren verschwanden viele steinzeitliche Gesellschaften Europas. Und vielleicht spielte die Pest dabei eine Rolle. Zumindest infizierte sie damals Menschen.

Traumatherapie : Mit L-Dopa Ängste verlernen?

Der Wirkstoff festigt neue Erfahrungen, die traumatische Erinnerungen überschreiben.

Quantencomputer : Kommt der Durchbruch in Deutschland?

Volkswagen testet die ersten kommerziell vertriebenen Quantencomputer. Eine Anwendung sind Optimierungsprobleme, an denen klassische Computer lange rechnen.

70 Jahre Völkermordkonvention : Ein folgenschwerer Kompromiss

Bei der Definition von »Völkermord« schacherten die Nationen mit einem großen Ziel: Ihre eigenen Untaten sollten unberücksichtigt bleiben. Das schadet dem Abkommen bis heute.

Wissenschaftsgeschichte : Wer entdeckte die Expansion des Alls wirklich?

Bisher gilt weithin Edwin Hubble als Vater der kosmischen Expansion. Wer sich mit den Anfängen der Kosmologie beschäftigt, erkennt rasch, wie ungerecht das ist.

Trägheit : Morgen mach ich’s bestimmt!

Wer prokrastiniert, zögert unliebsame Aufgaben immer weiter hinaus. Dabei gibt es durchaus effektive Mittel gegen die »Aufschieberitis«.
<

Fluch und Segen invasiver Arten : Eroberung fremden Terrains

Eingeschleppte Spezies, die ihre heimischen Konkurrenten verdrängen, verursachen große Probleme.

Freistetters Formelwelt : Was nicht konstant ist, wird konstant gemacht

Naturkonstanten, willkürlich festgelegt? Das muss ein Ende haben. Nun hat es das Kilogramm erwischt - und mit ihm das plancksche Wirkungsquantum.
Erschienen am: 13.12.2018

Alle Vorteile von Spektrum - Die Woche auf einen Blick

  • Die wichtigsten Wissenschaftsnews der Woche in einem PDF
  • Ergänzende Hintergrundinformationen, Analysen und Kommentare
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Rezensionen zu aktuellen Sach- und Fachbüchern
  • Über 40 Seiten informatives Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Das Rätsel um die Atemwegsinfekte bei Kindern

Bald drei Jahre ist das Coronavirus in der Welt – und noch immer ist vieles unklar. Etwa ob schwere Atemwegsinfektionen bei Kindern damit in Zusammenhang stehen. In Berlin läuft derweil ein Pilotprojekt zum Abwassermonitoring, denn: »Nicht jeder geht zum PCR-Test, aber alle müssen zur Toilette.«

Spektrum - Die Woche – Eine Waage für das Vakuum

Nirgends ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis so groß wie bei der Energiedichte des Vakuums. Nun soll das Nichts seine Geheimnisse preisgeben. Außerdem ist letzte Woche die Weltklimakonferenz zu Ende gegangen. Das Ergebnis war mager – was bedeutet das für die Zukunft der Konferenzen?

Spektrum Psychologie – Bin ich hochsensibel?

Hochsensible Menschen nehmen die Welt besonders intensiv wahr, sie sind schnell von Reizen überflutet, und im zwischenmenschlichen Kontakt reagieren sie oft empfindlich. Oft sind sie schon als Kinder sehr sensibel. Ihr besonderes Gespür hat aber auch Vorteile.