Direkt zum Inhalt

Spektrum Kompakt16/2023 Naturkatastrophen - Vorhersage und Frühwarnung verbessern

EUR 4,99 (Download)
EUR 4,99 (Download)

Inhalte dieser Ausgabe

Erdbebenvorhersage : Wie Tiere Katastrophen erspüren

Manche Tiere zeigen bei Erdbeben ungewöhnliche Verhaltensweisen. Woran das genau liegt und ob sich solche Phänomene vielleicht nutzen lassen, ist allerdings noch unklar.

Geophysik : Wie Glasfaserleitungen bei der Erdbebenfrühwarnung helfen

Seismometer erkennen Bodenbewegungen, Glasfasern können das noch besser. Mit ihnen lassen sich Ort und Stärke von Erdbeben schnell ermitteln – und das sehr genau.

Vulkanforschung : Auf dem Weg zur Eruptionsvorhersage

Mit Seismografen, Satellitendaten und künstlicher Intelligenz wollen Wissenschaftler Vulkane besser verstehen, um Ausbrüche künftig punktgenau vorhersagen zu können.

Waldbrandprävention und -bekämpfung : Vorsorgen im Zeitalter des Feuers

Panzer, Drohnen, Gegenfeuer: Um der steigenden Waldbrandgefahr zu begegnen, setzen Feuerexperten mittlerweile auf einen Mix aus kreativen Methoden und bewährten Ansätzen.

Waldbrände : Wie Technik die Flammen erkennen soll

Möglichst früh Waldbrände zu entdecken, ist ein Hightech-Geschäft, das weiter boomen wird. Bald könnte ein Schwarm hunderter Minisatelliten auf die Suche nach Rauchsäulen gehen.

Erdrutsche : Nach dem Feuer kommt der Schlamm

Waldbrände begünstigen auf mehrere Arten verheerende Erdrutsche. Und das geschieht immer mehr auch dort, wo beides bisher nicht vorkam. Auch in Europa steigt die Gefahr.

Hochwasserschutz : »Verhindern, schützen, anpassen«

Hochwasser lassen sich nicht komplett verhindern. Doch man kann die Gefahr senken, sagt Hochwasserschutz-Experte Daniel Bachmann im Interview. Der erste Schritt: sich informieren.

Klimawandel : Wasserdampf, Treibstoff für Wirbelstürme

In der Atmosphäre reichert sich Wasserdampf an. Das sorgt für verheerende Stürme und beschleunigt den Klimawandel. Eine Folge: starke Überschwemmungen wie 2022 in Australien.

Klimawandel : Die Weltmeere haben Fieber

Ganze Ökosysteme im Ozean sind schon zu Grunde gegangen, weil sie von einer Hitzewelle heimgesucht wurden. Das kann wieder geschehen, wann und warum ist aber schwer vorherzusagen.
Erschienen am: 24.04.2023

Alle Vorteile von Spektrum KOMPAKT auf einen Blick

  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Kennen Sie schon …

Spektrum Kompakt – Wandernde Tiere

Sie bleiben, bis die Jahreszeit kalt oder die Nahrung knapp wird: Zugvögel zieht es bekanntlich in warme Winterquartiere, doch auch Wale, Elefanten und sogar Plankton wechseln ihre Heimat.

Spektrum - Die Woche – Wo Bäume mehr schaden als nützen

Drei Milliarden neue Bäume in der EU, zehn Milliarden in den USA, 70 Milliarden in China. Doch die ambitionierten Ziele für Aufforstungen könnten lokale Ökosysteme und Tierbestände gefährden. Außerdem in der aktuellen »Woche«: wieso der Hype um ultradünne Halbleitermaterialien berechtigt ist.

Spektrum der Wissenschaft – Klimawende für Energie und Industrie

»Klimawende für Energie und Industrie« zeigt auf, welche Anstrengungen unternommen werden müssen, um zahlreiche Industriesektoren auf Klimaneutralität umzustellen. Einerseits geht es dabei darum, woher die Energie in Zukunft kommen soll, wie sie gespeichert und genutzt wird, andererseits geht es aber auch darum, die Rohstoffe und die Produktionsmethoden insbesondere in den Branchen Stahl, Zement und Chemie anzupassen. Innovationen bei Techniken wie Wasserstoff, Wärmepumpen oder Kraftwerksbau können Lösungen bieten.

Bitte erlauben Sie Javascript, um die volle Funktionalität von Spektrum.de zu erhalten.