Direkt zum Inhalt

Spektrum Kompakt2/2021 Bioökonomie - Auf dem Weg zu nachhaltiger Wirtschaft

EUR 4,99 (Download)
EUR 4,99 (Download)
Auch enthalten in

Inhalte dieser Ausgabe

Springers Einwürfe : Ewiges Wachstum

Im Prinzip ist es möglich: Die Wirtschaft wächst einfach immer weiter, ohne dabei den Planeten zu schädigen. In der Praxis ist das leider alles andere als einfach.

Was ist Bioökonomie? : Nachhaltig Wirtschaften?

Agrarböden werden immer knapper, fossile Rohstoffe neigen sich dem Ende entgegen und müllen gleichzeitig unseren Planeten zu – vor allem in Form von Plastik.  …

Ökonomie und Klimaschutz : Zwei-Grad-Ziel auch aus ökonomischer Sicht sinnvoll

Mit dem DICE-Modell lassen sich Klimaschäden gegen die Kosten von Klimaschutz gegenrechnen. Die »optimale« Erwärmung sei mit den Pariser Klimazielen kompatibel, sagen Forscher.

Bericht der EU-Umweltagentur : Experten fordern radikalen Wandel

Alle fünf Jahre legt die Europäische Umweltagentur einen umfassenden Bericht vor. Die aktuelle Ausgabe geht mit Politik und Entscheidungsträgern hart ins Gericht.

Klimawandel : Europas Umweltpolitik wird schöngerechnet

Die Einfuhr von Millionen Tonnen Getreide und Fleisch untergräbt die landwirtschaftlichen Standards in der Europäischen Union und zerstört Tropenwälder. Ein Gastbeitrag.

UN-Biodiversitätsgipfel : Die Chance für eine globale Ökowende war nie besser

Der erste Biodiversitätsgipfel in der Geschichte der Vereinten Nationen zeigt: Es tut sich etwas beim Schutz von Natur und Klima. Das ist das Verdienst der Wissenschaft.

Umweltzerstörung : Welches Recht hat die Natur?

Zuletzt bekam der kolumbianische Regenwald vor Gericht eine eigene Stimme - und dadurch Anspruch auf Schutz. Wie »Rechte der Natur« den Umweltschutz grundlegend ändern könnten.

Klimaschutz : Wie Kohlendioxid Erdöl ersetzen soll

Das Treibhausgas ist ein potenziell wertvoller Rohstoff. Diese Tatsache soll auch den Klimaschutz fördern. Doch kann das wirklich funktionieren?

Internet : Was Katzenvideos das Klima kosten

Die digitale Welt kommt das Klima teuer zu stehen: Der Energieverbrauch der Deutschen für Internetanwendungen ist so hoch wie das CO2-Äquivalent des Flugverkehrs.

Storks Spezialfutter : Wohlstand frisst Klimagewissen

Wie können wir umweltbewusst leben, wenn uns das Konsumieren so leicht wie nie gemacht wird? Zeit für die Politik, endlich die entscheidende Stellschraube zu drehen.

Selbstkontrolle : Der Siegeszug des Verzichts

Wer hätte gedacht, dass es einmal so weit kommt! Die weltweite Ausbreitung eines neuen Virus zwingt heute Menschen rund um den Globus dazu, voneinander …

Militärausgaben : Geld für den Kampf gegen Seuchen statt für Waffen

Regierungen sollten aufhören, Milliarden für Waffen auszugeben, und ihre Bürger vor den realen Bedrohungen schützen, denen sie ausgesetzt sind.
Erschienen am: 18.01.2021

Alle Vorteile von Spektrum KOMPAKT auf einen Blick

  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Wo Bäume mehr schaden als nützen

Drei Milliarden neue Bäume in der EU, zehn Milliarden in den USA, 70 Milliarden in China. Doch die ambitionierten Ziele für Aufforstungen könnten lokale Ökosysteme und Tierbestände gefährden. Außerdem in der aktuellen »Woche«: wieso der Hype um ultradünne Halbleitermaterialien berechtigt ist.

Spektrum der Wissenschaft – Klimawende für Energie und Industrie

»Klimawende für Energie und Industrie« zeigt auf, welche Anstrengungen unternommen werden müssen, um zahlreiche Industriesektoren auf Klimaneutralität umzustellen. Einerseits geht es dabei darum, woher die Energie in Zukunft kommen soll, wie sie gespeichert und genutzt wird, andererseits geht es aber auch darum, die Rohstoffe und die Produktionsmethoden insbesondere in den Branchen Stahl, Zement und Chemie anzupassen. Innovationen bei Techniken wie Wasserstoff, Wärmepumpen oder Kraftwerksbau können Lösungen bieten.

Spektrum - Die Woche – Welche Psychotherapie passt zu mir?

Studien zufolge erkrankt jeder fünfte bis sechste Erwachsene mindestens einmal in seinem Leben an einer Depression. Doch wie finden Betroffene eine Therapie, die zu ihnen passt? Außerdem in dieser Ausgabe: Kolumbiens kolossales Problem, der Umgang mit Polykrisen und die Übermacht der Eins.

Bitte erlauben Sie Javascript, um die volle Funktionalität von Spektrum.de zu erhalten.