Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0
Cover

Spektrum KompaktEntstehung des Lebens - Vom Molekül zur komplexen Zelle

EUR 4,99 (Download)
EUR 4,99 (Download)
Auch enthalten in
Digitalpaket: Entstehung des Lebens
Cover

Inhalte dieser Ausgabe

MitochondrienLaden...

Endosymbiose : Der Schritt zum komplexen Leben

Der Bauplan einer eukaryotischen Zelle entstand nur ein einziges Mal in vier Milliarden Jahren. Ohne diesen Schritt in der Evolution wäre komplexes Leben nicht möglich gewesen.
DNALaden...

Chemische Evolution : Der Ursprung irdischen Lebens

Im Labor wiederholen Forscher die tastenden Schritte, mit denen einst aus unbelebter Materie die ersten Organismen entstanden.
Loki's CastleLaden...

Mikrobiologie : Entscheidendes Bindeglied in der Evolution des Lebens

Neue Archaeen aus der Tiefsee ähneln bereits komplexeren Zellen. Damit stehen sie vielleicht am Anfang höheren Lebens.
Unser Sonnensystem von der Sonne bis zum NeptunLaden...

Herkunft des Wassers : Als die Meere vom Himmel fielen

Neue Entdeckungen befeuern die Debatte über die Herkunft des Wassers auf der Erde: Stammt es überwiegend von Kometen, von Asteroiden - oder von ganz anderen Himmelskörpern?
SonneLaden...

Umweltbedingungen : Warm trotz schwacher Sonne

Trotz schwächerer Energiezufuhr von unserem Zentralgestirn war die Erde wohl schon in jungen Jahren ausreichend warm. Zwei an sich eher träge Gase waren wohl die Ursache.
Blasen in altem Basalt aus Australien mit FüllungenLaden...

Atmosphäre : Dünne Luft

Irdische Gesteine und fossile Mikrometeoriten weisen darauf hin, dass die Erdatmosphäre vor 2,7 Milliarden Jahren deutlich dünner und anders als heute aufgebaut war.
Der Pferdekopfnebel fotografiert vom Weltraumteleskop Hubble.Laden...

Astrochemie : Die Jagd nach außerirdischen Molekülen

Astrochemiker entdecken im Kosmos viele Verbindungen, die auf der Erde nicht existieren können. Diese könnten eine grundlegende Frage beantworten helfen: Wie entstand das Leben?
Hydrothermal Teaser kleinLaden...

Land oder Meer? : Die Hydrothermalquelle in uns

Das Leben stammt aus dem Meer, sind sich die meisten Forscher sicher. Nun präsentieren Wissenschaftler jedoch Argumente, dass die ersten Zellen an Land entstanden.
Algenblüte in der OstseeLaden...

Ur-Ökosysteme : Kein Mangel auf der frühen Erde

Schon vor drei Milliarden Jahren beherrschten Mikroben einen der wichtigsten biochemischen Tricks: die Ernte von Stickstoff.
Blick ins Zentrum der MilchstraßeLaden...

Chiralität : Asymmetrische Moleküle aus dem All

Mit Propylenoxid konnten Forscher erstmals ein chirales Molekül außerhalb des Sonnensystems nachweisen. Für die Bausteine des Lebens ist diese Symmetrieeigenschaft äußerst wichtig.
Der Geysir Strokkur in Island Laden...

Chemische Evolution : Schöne, alte RNA-Welt

Wie wurde aus Chemie Leben? Neue Hinweise stützen die These von der RNA als Lebensspender. Doch Kritiker sind unbeeindruckt.
Erschienen am: 25.07.2016

Alle Vorteile von Spektrum KOMPAKT auf einen Blick

  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Kennen Sie schon …

Juli 2020

Spektrum der Wissenschaft – Juli 2020

In dieser Ausgabe fragt Spektrum der Wissenschaft nach dem Ursprung des Lebens. Außerdem: Röntgenastronomie, Birkenpech - Kunststoff der Neandertaler, Burger aus Pflanzenproteinen.

Reptilien - Die Welt der Kriechtiere

Spektrum Kompakt – Reptilien - Die Welt der Kriechtiere

Die Welt der Reptilien bietet die ganze Bandbreite von Gruselgeschichte bis herzerwärmende Brutfürsorge. Und sie ist reich an faszinierenden Fragen: Wann verloren die Schlangen ihre Beine? Wie fest beißt ein Krokodil zu? Und warum sind Riesenschildkröten gigantische Gärtner?

DNA - Buchstabencode des Lebens

Spektrum Kompakt – DNA - Buchstabencode des Lebens

Die DNA ist so eine Art »Bauanleitung des Lebens«. Das ursprüngliche Alphabet aus vier Buchstaben haben Forscher inzwischen erfolgreich erweitert - und auch maßgeschneiderte Therapien, die genetische Informationen verwenden oder sogar direkt am Erbgut eingreifen, zeigen erste Erfolge.