Direkt zum Inhalt

Spektrum Kompakt2/2022 Klimawandel - Wirkung auf Körper und Psyche

EUR 4,99 (Download)
EUR 4,99 (Download)
Auch enthalten in

Inhalte dieser Ausgabe

Klimakrise : Weit weg, ­unsicher, komplex?

Die meisten wissen viel über den Klimawandel, tun aber wenig dagegen. Psychologen ergründen, welche Barrieren uns im Weg stehen – und wie Gespräche ein Umdenken anstoßen können.

Gesundheit : Wie der Klimawandel krank macht

Eine wärmere Welt macht dem Körper zu schaffen. Nicht nur häufigere Hitzeperioden sind eine Gefahr für die Gesundheit. Der Klimawandel bringt auch mehr Pollen und mehr Mücken.

Lancet Countdown : Gesundheitssysteme nicht für Klimawandel gerüstet

Schon jetzt sind die gesundheitlichen Auswirkungen des Klimawandels spürbar. Trotzdem werden Gegenmaßnahmen zu langsam umgesetzt. Auch, weil oft das Geld fehlt.

Hitzewelle : »Hitze ist für einige Teile unserer Bevölkerung extrem kritisch«

Es muss nicht 50 Grad heiß werden, damit Gefahr für Leib und Leben besteht, erklärt Humanökologe Hans-Guido Mücke im Interview. Bereits ab 30 Grad kann Hitze kritisch werden.

Feinstaub : Wie ein Waldbrand der Gesundheit schadet

Der Rauch von Waldbränden verursacht jedes Jahr schätzungsweise zehn- bis hunderttausende von vorzeitigen Todesfälle. Was richtet der Qualm im Körper an?

Klimaangst : »Chronische Unsicherheit muss unsere Psyche erst einmal verarbeiten«

Die Klimakrise verändert nicht nur unsere Umwelt, sie beeinflusst auch die Psyche. Welche Gefühle dabei auftreten können, erklärt die Psychotherapeutin Katharina van Bronswijk.

Altersverteilung : Mehr als die Hälfte der jungen Menschen sorgt sich stark ums Klima

Viele der Teilnehmer einer internationalen Studie berichten zudem, dass die Klimaangst ihren Alltag beeinflusst. Von ihrer Regierung fühlen sich die meisten betrogen.

Mediziner fürs Klima : »Wir müssen viel politischer und öffentlicher werden«

Eckart von Hirschhausen spricht im Podcast darüber, was Corona mit der Umwelt zu tun hat.

Gruppendynamik : »Bedrohung macht kollektiver«

Die Angst vor der Erderwärmung stärkt den Bezug zur eigenen Gruppe, erklärt der Sozialpsychologie Immo Fritsche im Interview. Das kann autoritäres Denken fördern.

Umwelt : Zum Klimaschutz bewegt

Das Wissen und der Wille sind da, allein das Handeln fällt schwer – warum nur? Was uns im Einsatz gegen den Klimawandel motiviert.
<

Die Klimakrise ist hier : Gesundheitliche Folgen sind längst spürbar

Die Ärztin Claudia Traidl-Hoffmann und die Journalistin Katja Trippel tragen bekannte, weniger bekannte und oft missachtete Zusammenhänge zwischen Klima und Gesundheit zusammen.
Erschienen am: 17.01.2022

Alle Vorteile von Spektrum KOMPAKT auf einen Blick

  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Wo Bäume mehr schaden als nützen

Drei Milliarden neue Bäume in der EU, zehn Milliarden in den USA, 70 Milliarden in China. Doch die ambitionierten Ziele für Aufforstungen könnten lokale Ökosysteme und Tierbestände gefährden. Außerdem in der aktuellen »Woche«: wieso der Hype um ultradünne Halbleitermaterialien berechtigt ist.

Gehirn&Geist – Resilienz - Was stärkt uns für schwierige Zeiten?

Zum Leben gehören neben Höhen auch Tiefen. Wie können wir solche negativen Ereignisse überstehen? Erfahren Sie, wie Stress den Darm trifft und was hilft, die Beschwerden zu lindern. Warum ältere Menschen oft stressresistenter sind und was jeder daraus lernen könnte. Wann uns ein Trauma nicht zerbricht, sondern wir am Widerstand wachsen. Wie Genussfähigkeit mit negativen Gefühlen, Leistung und Lebenserfolg zusammenhängt. Warum Tanz und Musik wie Lebenselixiere wirken. Oder ob Haustiere uns wirklich glücklich machen.

Spektrum der Wissenschaft – Klimawende für Energie und Industrie

»Klimawende für Energie und Industrie« zeigt auf, welche Anstrengungen unternommen werden müssen, um zahlreiche Industriesektoren auf Klimaneutralität umzustellen. Einerseits geht es dabei darum, woher die Energie in Zukunft kommen soll, wie sie gespeichert und genutzt wird, andererseits geht es aber auch darum, die Rohstoffe und die Produktionsmethoden insbesondere in den Branchen Stahl, Zement und Chemie anzupassen. Innovationen bei Techniken wie Wasserstoff, Wärmepumpen oder Kraftwerksbau können Lösungen bieten.

Bitte erlauben Sie Javascript, um die volle Funktionalität von Spektrum.de zu erhalten.