Direkt zum Inhalt
Lexikon der Ernährung

Xenoöstrogene

Xenoöstrogene, E xenooestrogens, Sammelbezeichnung für hormonell aktive Substanzen in der Umwelt. Die X. (auch als endokrine Modulatoren oder „Umwelthormone“ bezeichnet) sind Chemikalien synthetischer oder natürlicher Herkunft, die entweder wie körpereigene Hormone (agonistisch) wirken oder deren Wirkung abschwächen (antagonistisch) können. X. wurden für das Absinken der Spermienzahl beim Menschen verantwortlich gemacht. Auch Reproduktions- und Entwicklungsstörungen bei Tieren und eine Zunahme bestimmter maligner Erkrankungen beim Menschen, wie Brust- und Hodenkrebs, werden mit X. in Verbindung gebracht. Die heute verfügbaren Informationen über Wirkungsweise, Dosis-Abhängigkeit und Art der Exposition lassen das Ausmaß der Gefährdung des Menschen gering erscheinen. Die ökotoxikologischen Auswirkungen sind weniger klar.

SciViews