Direkt zum Inhalt
Cover

Spektrum Psychologie6/2019 (November/Dezember)

EUR 4,99 (Download)
EUR 5,90 (Print)
EUR 4,99 (Download)
EUR 5,90 (Print)
Cover

Inhalte dieser Ausgabe

Frauennamen auf rosafarbenen Post-itsLaden...

Klangsymbolik von Namen : Der Bob-Kirk-Effekt

Warum eine Person und ihr Vorname manchmal einfach nicht zusammenpassen
Nackte Beine auf zerwühlten LakenLaden...

Sexualität : Im Gehirn reagieren Männer und Frauen ähnlich auf Pornos

Erotische Bilder aktivieren das Gehirn bei beiden Geschlechtern auf die gleiche Weise.
Menschen unterschiedlicher Herkunft und HautfarbeLaden...

Persönlichkeitstest : Andere Länder, andere Antworten

Persönlichkeitstests nach dem Fünf-Faktoren-Modell sind weit verbreitet. Ihre Aussagekraft ist allerdings auf vergleichsweise reiche demokratische Industrieländer beschränkt.
Verzweifeltes junges MädchenLaden...

Selbstwahrnehmung : Blind für die eigenen Gefühle?

Wer seine negativen Emotionen nicht gut voneinander unterscheiden kann, erkrankt eher an einer Depression.
Verlorene GeldbörseLaden...

Sozialverhalten : Das Selbstbild ist wichtiger als die Geldgier

Ein Feldexperiment in 40 Ländern zeigt: Fast jeder Zweite gibt ein Fundstück an den Besitzer zurück.
Mutter mit KindLaden...

Emotionale Vorliebe : Die meisten Menschen halten Babys links

Beim Tragen von Kleinkindern haben Eltern offenbar eine klare Seitenpräferenz. Und auch der Antwort auf die Frage, warum das so ist, sind Forscher nun ein Stück näher gekommen.
Ein glückliches Paar Eier im Karton Laden...

Partnerwahl : Landen wir immer beim gleichen »Typ«?

Ständig derselbe Streit, nur mit einem neuen Gegenüber? Das könnte mit den eigenen Vorlieben bei der Partnersuche zusammenhängen.
Junge Menschen machen PartyLaden...

Lebensqualität : Action im Westen, Ruhe im Osten

Eine Party feiern oder lieber ein gutes Buch lesen? Kommt drauf an, ob die Gesellschaft eher individualistisch oder kollektivistisch geprägt ist.
Frau greift nach einem am Baum hängenden ApfelLaden...

Ernährung : Wie können wir achtsamer essen?

Oft essen wir nur aus Langeweile oder Überdruss. Der französische Psychotherapeut Christophe André erklärt, wie wir uns aus dem Diktat unserer Stimmungen befreien.
Zwei Hände voll frisch gepflückter blauer Weintrauben Laden...

Entschleunigung : Bewusster leben

Übermäßiges Essen und andere Konsumexzesse sind tief im Gehirn verankerte Verhaltensmuster. Doch wir können den uralten neuronalen Code umschreiben.
Was ist grün und wird auf Knopfdruck, äh, grün und matschig? Grüne Smoothies sind ein sehr profitabler Gesundheitstrend geworden.Laden...

Weitemeiers Widerspruch : Smoothie-Detox: Entgiftung ohne Effekt

Wer regelmäßig eine Smoothie-Kur macht, befreit den Körper von lästigen Giften – und kriegt einen Antioxidanzien-Boost, so heißt es. Nur: Das Wenigste davon stimmt.
Neun Schlüssel, die an Ketten hängenLaden...

Scham und Schweigen : Die neun Geheimnisse, die uns am meisten quälen

Was uns am schwersten auf der Seele liegt und wir doch niemandem erzählen
Jugendliche schreibt Laden...

Jugendpsychiatrie : »Selbstverletzung ist ein Hilferuf«

Was können Eltern tun, wenn sich ihre Kinder absichtlich selbst verletzen? Rat und Antwort weiß der Kinder- und Jugendpsychiater Franz Resch vom Heidelberger Uniklinikum.
Eine junge Frau lächelt beim LesenLaden...

Einfache Sprache : So leicht kann Verstehen sein

Vom Deutschen ins Deutsche zu übersetzen, klingt einfach, ist es aber nicht
Hunde in einem Hof, im Vordergrund liegt ein trauriger Hund mit HalstuchLaden...

Pathologisches Horten : Eine Tierliebe, die Tiere leiden lässt

Obwohl sich so genannte Tier-Messies als tierliebend bezeichnen würden, erkennen sie nicht, wenn ihre Schützlinge verwahrlosen und erkranken. Wie kann das sein?
Ein heißluftballonförmiger Kopf hebt vom Körper ab, im schwebenden Korb sitzt ein Mensch und guckt durch ein Fernrohr. Laden...

Kreativität : Wo nehmen Künstler ihre lebhafte Fantasie her?

Wenn sich Kunstschaffende eine fiktive Welt ausdenken, ist bei ihnen ein neuronales Netzwerk aktiv, das sich bei anderen Menschen meist nur beim Ruhen und Tagträumen regt.
Pille auf ZungeLaden...

Hatts dufte Welt : Drei Sinne sorgen für Geschmack

Von feinen Zungen und Gaumenfreuden spricht der Volksmund und vergisst den wichtigsten Gourmet: die Nase. Nur sie nimmt sämtliche Aromen unserer Speisen auf.
Nicolette Perry, Elaine Perry  : Heilpflanzen für Kopf und Seele  Laden...

Heilpflanzen fürs Gehirn : Natürlich gesund

Ein Überblick über 50 Pflanzen, mit denen sich die Hirnfunktion unterstützen lässt.
Erschienen am: 15.10.2019

Alle Vorteile von Spektrum Psychologie auf einen Blick

  • Alle zwei Monate tiefere Einsicht in das menschliche Miteinander
  • Orientierung in aktuellen gesellschaftlichen Fragen sowie gute Impulse für ein selbstbestimmtes Leben
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Rezensionen zu aktuellen Sach- und Fachbüchern
  • Über 70 Seiten informatives Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Auch gedruckt verfügbar

Kennen Sie schon …

Die 7 Todsünden - Dunkle Facetten unseres Charakters

Spektrum Kompakt – Die 7 Todsünden - Dunkle Facetten unseres Charakters

Stolz, Geiz, Wollust, Zorn, Völlerei, Neid und Trägheit davon sind zentrale Facetten unserer Persönlichkeit - ganz unabhängig davon, ob man an »Todsünden« glaubt oder nicht.

Babys - Die ersten Monate

Spektrum Kompakt – Babys - Die ersten Monate

Sie sind aufregend, anstrengend und ein familiärer Ausnahmezustand: Die ersten Momente bis Monate nach der Geburt stellen das Leben aller Beteiligten auf den Kopf.

39/2019

Spektrum - Die Woche – 39/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Quantencomputer, Wäldern und veganen Burgern.