Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum Psychologie4/2019 Gesund atmen

EUR 4,99 (Download)
EUR 5,90 (Print)
EUR 4,99 (Download)
EUR 5,90 (Print)
Auch enthalten in

Inhalte dieser Ausgabe

Körpersignale : Heilsame Selbstwahrnehmung

Wer den eigenen Körper besser zu spüren und zu deuten lernt, kann so psychische Beschwerden wie Panik- und Essattacken lindern.

Schmerzempfindlichkeit : Zu wenig Schlaf kann weh tun

Nach einer durchwachten Nacht reagiert das Gehirn heftiger auf schmerzhafte Reize.

Social Media : Bedrückendes Selfie

Schon ein einziges auf Facebook oder Instagram geteiltes Porträtfoto weckt bei Studentinnen Ängste und Selbstzweifel.

Manipulierbarkeit : Schlechte Stimmung fördert kritisches Denken

Nach einem lustigen Film neigen wir zu Gutgläubigkeit und gehen falschen Informationen eher auf den Leim.

Gedächtnis : Musik stört die Suche nach Worten

Viele Menschen hören beim Lernen oder Arbeiten gerne Musik. Doch manche Aufgaben fallen uns dabei womöglich schwerer.

ADHS : Weißes Rauschen hilft bei Konzentrationsproblemen

Kinder mit Aufmerksamkeitsdefiziten profitieren von einem monotonen Geräuschteppich - mit der Lautstärke eines Staubsaugers!

Diagnostik : Der Duft von Parkinson

Menschen mit Parkinson-Krankheit haben einen speziellen Körpergeruch, der für eine feine Nase offenbar wahrnehmbar ist

Darm-Hirn-Achse : Wie hängen Darmflora und Depression zusammen?

Die Bakterien in unserem Darm beeinflussen unser Wohlbefinden. Nur wie genau machen sie das?

Familienverhältnisse : Eine dritte Art von Zwillingen

In äußerst seltenen Fällen ist ein Geschwisterpärchen weder eineiig noch zweieiig, sondern »semi-identisch«.

Yoga und Meditation : Die Entschleunigung des Atems

Vier Sekunden einatmen. Sechs Sekunden ausatmen. Elf Minuten lang. Dann befinden wir uns in einer Art Reparaturmodus.

Weitemeiers Widerspruch : Die Deutschen und ihre Verkehrsdebatten

Tempolimit-Streit und Stickoxid-Aufstand – es geht heiß her in Deutschlands Verkehrspolitik. Über die Widersinnigkeit der aktuellen Debatte.

Familie : Warum Großeltern so wichtig sind

Was ist das Besondere an der Beziehung zwischen Enkeln und Großeltern? Der Pädagoge und Glücksforscher Anton Bucher über Fragen rund um Oma und Opa.

Kindheit : Auf dem einsamen Sockel

Was verbirgt sich hinter einer narzisstischen Persönlichkeit?

Sexualverhalten : Alltag im Schlafzimmer

Was genau machen Pärchen eigentlich im Bett? Wie häufig? Und was wird aus der sexuellen Spannung, wenn der Alltag einkehrt?

Cyborg : »Man muss keine Angst haben, weniger Mensch zu werden«

Der Künstler Neil Harbisson »hört« Farben und spürt den Nordpol in seinem Knie. Als Nächstes will er sein Zeitempfinden verändern.

Musik : Was die Fans an Death Metal lieben

Death-Metal-Songs drehen sich oft um Tod, Gewalt und Verderben. Psychologen haben ergründet, warum diese Musikform dennoch so viele Menschen begeistert.

NaKlar! : Ist der Mensch auf Trübsinn geeicht?

Warum die meisten denken, dass alles immer schlimmer wird, obwohl es uns eigentlich immer besser geht.

Hatts dufte Welt : Verrückt nach Vanille

Warum lieben wir bestimmte Düfte und finden andere eklig? Das liegt an unserer Erziehung, aber auch an persönlichen Erinnerungen und kulturellen Vorlieben.
<

Wie man überschießende Emotionen in den Griff bekommt : Leben auf dem Pulverfass

Ein gelungener Ratgeber für Menschen mit Borderline, deren Angehörige und Fachleute.
Erschienen am: 18.06.2019

Alle Vorteile von Spektrum Psychologie auf einen Blick

  • Alle zwei Monate tiefere Einsicht in das menschliche Miteinander
  • Orientierung in aktuellen gesellschaftlichen Fragen sowie gute Impulse für ein selbstbestimmtes Leben
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Rezensionen zu aktuellen Sach- und Fachbüchern
  • Über 70 Seiten informatives Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Auch gedruckt verfügbar

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Drohen im Winter Stromausfälle?

Deutschlands Stromnetz scheint am Limit – doch die Netzbetreiber halten die Gefahr von Stromausfällen derzeit für gering. Die Herausforderungen werden nach dem Winter jedoch nur noch größer. Außerdem in dieser Ausgabe: Sind blaue Räume besser als grüne? Und wie erschafft man unknackbare Funktionen?

Spektrum - Die Woche – »Wir können uns aktiv verändern – ein Leben lang«

Persönliches Wachstum ist in jedem Lebensabschnitt und bis ins hohe Alter möglich – man muss nur wollen, sagt die Psychologin Eva Asselmann im Interview. Außerdem in dieser Ausgabe von »Spektrum – Die Woche«: Die Menschheit greift wieder nach dem Mond.

Gehirn&Geist – Neuroplastizität: Das wandelbare Gehirn

Selbstheilung: Reparatur aus eigener Kraft • Depression: Eine Folge fehlender Flexibilität • Sport: Darum fördert er das Denkvermögen