Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum Kompakt15/2022 Neuronale Kommunikation – Hirnzellen im Gespräch

EUR 4,99 (Download)
EUR 4,99 (Download)
Auch enthalten in

Inhalte dieser Ausgabe

Ionenkanäle : Die Offenbarungen des Kalmars

In den 1940er Jahren experimentieren Andrew Huxley und Alan Hodgkin am Riesenaxon des Tintenfischs und lösen das Rätsel der neuronalen Erregungsleitung.

Hirnentwicklung : Mit weniger Ionenkanälen zu mehr Grips?

Menschliche Neurone haben weniger ionendurchlässige Poren als andere Säugetiere. Womöglich konnte unser Gehirn so mehr Energie in die Kognition investieren.

Axonale Degeneration : Chaos auf der Datenautobahn

Was passiert, wenn die Nervenfortsätze beschädigt sind, simulieren Forscher am Computer. Das Ziel: Erkrankungen wie multiple Sklerose besser zu verstehen.

Synapsen : Der Sinneswandel des Herrn Eccles

John Eccles widerlegte seine These der elektrischen Synapsen und zeigte, dass Neurone mittels Neurotransmitter kommunizieren. Dies ist ein Beispiel für die Kunst der Selbstkritik.

Neurotransmitter : Quantensprache der Neurone

Der Physiologe Bernard Katz entdeckte die ersten Hinweise darauf, dass Nervenzellen mit Neurotransmittern gefüllte Vesikel verschicken.

Dendriten : Die Antennen der Nervenzellen

Um Signale empfangen und verarbeiten zu können, verfügt jede Nervenzelle über Dendriten. Diese »Antennen« sind äußerst filigrane Strukturen und arbeiten verblüffend vielseitig.

Infografik : Wie Nervenzellen kommunizieren

Milliarden Neurone im Gehirn tauschen permanent Informationen in Form elektrischer Impulse aus. An den meisten Synapsen wird die Erregung in ein chemisches Signal umgewandelt.

Bildgebung : Nervenzellen auf den Puls gefühlt

Neurone senden und empfangen ständig elektrische Signale. Forscher können ihnen dabei zusehen: mit Molekülen, die bei Spannungsänderungen Licht abgeben.

Infografik : Lichtschalter für das Gehirn

Mit Hilfe der Optogenetik können Neurowissenschaftler die Aktivität einzelner Neurone im Gehirn steuern. Eine Anleitung in fünf Schritten.

Physiologie : Das mechanische Gehirn

Ein Physiker erschüttert ein neurobiologisches Dogma: Nervenzellen sollen Informationen statt über elektrische Impulse per Druckwellen übertragen.
Erschienen am: 19.04.2022

Alle Vorteile von Spektrum KOMPAKT auf einen Blick

  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Trisomie 21 – Automatisch Alzheimer

Nahezu jeder Mensch mit Trisomie 21 erkrankt an Alzheimer. Die fatale Verbindung liefert Hinweise auf die Entstehung des altersbedingten Hirnabbaus. Außerdem in dieser Ausgabe von »Spektrum – Die Woche«: was den Reservebetrieb von Atomkraftwerken kompliziert macht.

Spektrum - Die Woche – Im Jahr der Jahrhundertdürre

Mächtige Flüsse werden zu Rinnsalen, allerorts verdorrt das Grün: In Mitteleuropa gab es dieses Jahr erneut zu viel Sonne und viel zu wenig Regen. Kein Wunder also, dass die Zahl der Klimageräte in Privathaushalten steigt. Doch das droht den Klimawandel weiter anzuheizen.

Spektrum - Die Woche – Graslandschaften, die unterschätzten Alleskönner

Ob Savannen, Steppen oder herkömmliche Wiesen – Graslandschaften gibt es überall. Sie sind wichtige Verbündete im Kampf gegen den Klimawandel, werden aber zu wenig geschützt. Das muss sich ändern. Außerdem in dieser Ausgabe von »Spektrum – Die Woche«: was beim Sterben im Gehirn passiert.