Direkt zum Inhalt

Spektrum Kompakt3/2024 KI im Einsatz - Gekommen, um zu bleiben

EUR 4,99 (Download)
EUR 4,99 (Download)
Auch enthalten in

Inhalte dieser Ausgabe

Verkohlte Schriftrollen : KI macht das Unlesbare lesbar

Beim Vesuvausbruch 79 n. Chr. verschlang heißer Schlamm eine Bibliothek in Herculaneum. Bisher war es kaum möglich, die verkohlten Papyri zu lesen. Nun ist ein Durchbruch gelungen.

KI als Wetterfrosch : Wettervorhersagen ohne meteorologisches Verständnis

Ärgern Sie sich über falsche Wettervorhersagen? Zwei neue Algorithmen zeigen das riesige Potenzial von KI in der Meteorologie. Doch die Technologie birgt auch Risiken.

GraphCast : Neues KI-Modell prognostiziert auch Extremwetter

Googles KI-Abteilung DeepMind hat ein Wettermodell veröffentlicht, das besonders rasche und präzise Vorhersagen treffen soll. Der quelloffene Code wurde ebenfalls publiziert.

Ozeane : Wie Monsterwellen entstehen

Monsterwellen sind riesige Ausreißer im Ozean, die Schiffe zerstören können. Lange galten sie als Mythos. Nun haben Forscher ein Modell entwickelt, um ihre Entstehung zu erklären.

Erdbebenvorhersage : Präzisere Warnung

Prognosemodelle, die mit großen Datensätzen seismischer Ereignisse trainiert wurden, können die Anzahl der Nachbeben besser abschätzen als herkömmliche Modelle.

Katalyse : Reaktionsabläufe rasch analysiert

Mathematisches Lernmodell bringt Durchbruch

Exotischer Kristall : KI findet neue Struktur von Wasserstoff

Enormer Druck und hohe Temperatur machen Wasserstoff eiförmig - sagt eine Kombination aus Quantensimulation und künstlicher Intelligenz. Doch existiert die neue Struktur wirklich?

AlphaDev von DeepMind : Rasend schnell sortiert

Erst Schach, dann Go und nun ein Problem, bei dem in der Informatik um Millisekunden gefeilscht wird. Dank KI könnte das Sortieren großer Datenmengen künftig noch schneller gehen.

Designer-Proteine : KI schreibt den Code des Lebens um

Künstliche Intelligenz nimmt die Bausteine des Lebens ins Visier. Völlig neue Proteine, designt von KI-Algorithmen, schicken sich an, die Biotechnologie zu revolutionieren.

AlphaMissense : Unterstützung in der Diagnostik

Mit AlphaFold revolutionierte DeepMind unser Verständnis von Proteinen, nun hilft die KI bei der Analyse von Mutationen. Das klappt gut, aber wohl noch nicht gut genug.

KI-gestützte Datenanalyse : Netzhautbilder offenbaren Augenkrankheiten und Parkinson

Die Netzhaut ist ein Fenster zur menschlichen Gesundheit. Doch oft fehlt das Wissen, die Scans korrekt zu interpretieren. Ein neues KI-Modell liefert überraschend gute Ergebnisse.

Sprache : Fortschritte beim Entschlüsseln tierischer Kommunikation

Werden wir bald in der Lage sein, die Sprache von Finken, Krähen, Walen oder Haustieren zu verstehen? KI bringt erstaunliche Fortschritte im Entschlüsseln von Tierkommunikation.

Bewusstseinsforschung : Kann eine KI ein Bewusstsein haben?

Noch ist sich die Bewusstseinsforschung einig, dass KI-Algorithmen kein Bewusstsein haben. Wie schnell sich das ändern wird, sorgt allerdings für Debatten.
Erschienen am: 22.01.2024

Alle Vorteile von Spektrum KOMPAKT auf einen Blick

  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Wo Bäume mehr schaden als nützen

Drei Milliarden neue Bäume in der EU, zehn Milliarden in den USA, 70 Milliarden in China. Doch die ambitionierten Ziele für Aufforstungen könnten lokale Ökosysteme und Tierbestände gefährden. Außerdem in der aktuellen »Woche«: wieso der Hype um ultradünne Halbleitermaterialien berechtigt ist.

Spektrum der Wissenschaft – Das Geheimnis der Dunklen Energie

Seit ihrer Entdeckung ist der Ursprung der Dunklen Energie rätselhaft. Neue Teleskope und Theorien sollen Antworten geben. Außerdem: Mit DNA-Spuren aus Luft oder Wasser lässt sich die Verbreitung verschiedenster Arten störungsfrei erfassen. Lassen sich riesigen Süßwasservorkommen, die unter mancherorts unter dem Meeresboden liegen, als Reserven nutzen? RNA-Ringe sind deutlich stabiler als lineare RNA-Moleküle und punkten daher als Arzneimittel der nächsten Generation. Ein Mathematiker ergründete auf Vanuatu, wie die Sandzeichnungen der Bewohner mit mathematischen Graphen zusammenhängen.

Spektrum - Die Woche – Zwei junge Forscher stellen die Mathematik auf den Kopf

Treten Sie ein in den Bonner Hörsaal, in dem zwei junge Mathematiker im Juni 2022 damit begannen, durch ihren revolutionären Ansatz der verdichteten Mengen die Regeln des Fachs neu zu schreiben! Außerdem in dieser Ausgabe: ein mutiger Vermittlungsansatz im ewigen Streit der Bewusstseinstheorien.

Bitte erlauben Sie Javascript, um die volle Funktionalität von Spektrum.de zu erhalten.