Direkt zum Inhalt
Lexikon der Biologie

Langerhans-Zellen

Langerhans-Zellen [benannt nach P. Langerhans], Antigen-präsentierende Zellen der Haut mit vielen dünnen cytoplasmatischen Fortsätzen. Sie zeigen starke Expression von Histokompatibilitäts-Antigenen beider Klassen und unterschiedliche Expression von CD1 (CD-Marker), Fc-Rezeptoren und Komplement-Rezeptoren 1 und 3. Typisch für Langerhans-Zellen ist eine cytoplasmatische Struktur, die Birbeck-Granule. Langerhans-Zellen stammen vom Knochenmark ab und sind bei verzögerten Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut beteiligt. dendritische Zellen.

SciViews