Direkt zum Inhalt

Futur III: Das macht er sonst nie!

Zwischenfall an Bord von Raumflug ALP 4566-18. Eine Kurzgeschichte von Thorsten Küper.
Mehrere grob untertassenförmige Objekte vor einem bläulichen, grob sternförmigen Objekt

Anlage 117 zu Untersuchungsverfahren SP-178991B. Akustische Aufzeichnung durch Flugbegleiterin Amanda Sears vom 2. November 2076, Flug ALP 4566-18 zur Marskolonie Port Darwin.

19.38 Uhr

Sears: Mrs. Brenner … Mrs. Brenner?

Brenner: Oh … ich muss eingeschlafen sein …

Sears: Es tut mir leid, Sie wecken zu müssen, aber es geht um Ihren …

Brenner: Für mich heute bitte keinen Gin mehr, meine Liebe!

Sears: Nein, Mrs. Brenner. Es geht um Ihren Piscianer!

Brenner: Meinen Charles? Er ist reizend, oder? Huch, wo ist er denn?

Sears: Mrs. Brenner, Sie müssen mich begleiten.

Brenner: Charles ist manchmal etwas verspielt …

Sears: Bitte kommen Sie einfach mit.

Brenner: Sind Sie denn sicher, dass es Charles …

Sears: Trägt er ein rosa Schleifchen?

Brenner: Ja, das ist mein Charles, aber …

Sears: Bitte folgen Sie mir.

19.40 Uhr

Brenner: Diesen Teil des Schiffs habe ich noch gar nicht … Das Arrangement mit den Vorhängen ist aber raffiniert. Ach, ist das Teakholz?

Sears: Gab es schon Zwischenfälle mit … äh, Charles?

Brenner: Zwischenfälle? Er ist doch so artig. Aber so sind diese Wesen. Ich meine, wir haben sie ja schließlich umprogrammiert. Wenn uns das damals nicht gelungen wäre, hätten wir die Invasion ja gar nicht überlebt …

Sears: Er hat noch nie jemanden angegriffen?

Brennen: Was verstehen Sie denn unter »angreifen«? Wieso rennen diese Leute eigentlich alle in die andere Richtung? Um Himmels willen, stimmt was nicht mit dem Raumschiff?

Sears: Es ist alles unter Kontrolle, Mrs. Brenner.

Brenner: Wissen Sie, Charles ist für mich mehr als nur ein Leibwächter, er ist wie ein treuer Hund … nun ja, ein gepanzerter Hund, der wie ein zweieinhalb Meter langer Tausendfüßler aussieht, aber …

Sears: Der Piscianer ist als Ihr Leibwächter programmiert?

Brenner: Einen Beschützer zu haben, ist sehr beruhigend. Gerade in Zeiten, in denen interplanetare Flüge immer häufiger überfallen werden. Werden wir etwa gerade überfallen? Sagen Sie mir die Wahrheit!

Sears: Nein, wir werden durch ein zwölfköpfiges Sicherheitsteam geschützt. Niemand überfällt uns.

Brenner: Raumpiraterie. Was für ein Anachronismus. Erst schlagen wir die Invasion durch die Piscianer zurück, und dann gibt es immer noch Unzufriedene, die meinen, sie müssten die neue Weltregierung bekämpfen. Ich glaube, ich brauche doch noch einen Gin, meine Liebe.

Sears: Mrs. Brenner, wenn der Piscianer Ihr Leibwächter ist, wieso bleibt er dann nicht an Ihrer Seite, wenn Sie einschlafen?

Brenner: Ich … das weiß ich auch nicht. Zugegeben, er albert gelegentlich herum. Wie ein … War das eine Explosion?

19.44 Uhr

Brenner: Ist das die Bar? Wunderschön! Als würde man frei im All schweben … Wo ist denn nun mein kleiner …? Charles!!! Was tust du denn da?

Sears: Wie Sie sehen, attackiert er unser Sicherheitsteam! Rufen Sie ihn zurück!

Brenner: Lass den Mann los, Charles!! Sofort. Und den unter der Decke. Und die beiden da drüben. Und wieso versuchst du, den da im Aquarium zu ertränken? Charles!!!!

Sears: ER SOLL SIE LOSLASSEN!

Brenner: Charles! Schluss damit!! Komm zu Mama!!

Sears: Warum tut er das, Mrs. Brenner? Halten Sie ihn auf!

Brenner: Ich weiß auch nicht! Das macht er sonst nie!

Sears: Wenn er die Männer nicht frei gibt, dann …

Kupfer: Wir werden von der Waffe Gebrauch machen, Mrs. Brenner.

Brenner: Wer sind SIE denn?

Kupfer: Sergeant Kupfer, mein Sicherheitsteam schützt diesen Flug.

Brenner: Dann brauchen Sie jetzt ja nur noch jemanden, der Ihr Team schützt.

Kupfer: Befehlen Sie ihm, meine Leute wieder abzusetz… Was tun Sie denn da?

Brenner: Wonach sieht es denn aus? Ich tätschele ihn.

Kupfer: Treten Sie zurück!

Brenner: Zärtlichkeit ist eine universelle Sprache, das müssen Sie noch lernen, junger Mann! Ihre Uniformierten haben ihm Angst gemacht. Wie kann man denn so ein reizendes kleines Wesen …

Kupfer: Moment mal. Wird das Vieh gerade größer?

Brenner: Piscianer verändern im Kampf ihre Größe, mit steigender Anzahl ihrer Gegner … er kann problemlos Fortsätze von bis zu zwölf Metern Länge bilden und damit vier erwachsene Männer halten … Pardon! … fünf. Ach, da ist ja noch einer … sechs … Und der Rest Ihrer Leute soll auf keinen Fall näher kommen!

Kupfer: Bringen Sie das Vieh unter Kontrolle!

Brenner: Achten Sie auf Ihren Ton, junger Mann! Ich glaube fast, Sie alle hier haben die Invasion vergessen!

Sears: Niemand hat die Invasion vergessen! Wesen wie Ihr Haustier haben uns angegriffen, Mrs. Brenner.

Brenner: Das entspricht nicht ganz den Tatsachen, wie Sie wissen. Ist ja gut, Charles, diese Leute sind dumm! Wir nennen sie zwar Piscianer, aber tatsächlich sind sie nur Sklaven der eigentlichen Invasoren gewesen. Zu unser aller Glück entdeckten unsere Wissenschaftler, wie man einzelne Exemplare umprogrammieren und damit das ganze Kollektiv infizieren konnte. Plötzlich waren sie auf unserer Seite. Sie haben uns geschützt, für uns gekämpft und ihre eigenen Schöpfer vernichtet. Sie würden uns nie etwas antun. Nicht wahr, mein Schätzchen?

Kupfer: Wie sieht denn das, was er gerade mit meinen Leuten tut, für Sie aus, Mrs. Brenner? Und warum in Herrgotts Namen trägt das Ding ein rosa Schleifchen? Wir beenden das jetzt! Billings!

Brenner: Ihre Männer dürfen auf gar keinen Fall Waffen auf Charles …

(Der Schrei an dieser Stelle kann höchstwahrscheinlich Officer Pierre Billings (Todeszeit: 2. November 2076, 19.47 Uhr) zugeordnet werden.)

Brenner: Ups!

Kupfer: Nein!!!

Sears: (übergibt sich)

Brenner: Das ist mir jetzt aber wirklich unangenehm.

Kupfer: Er hat Billings die … (übergibt sich)

Brenner: Ach herrje! Spuck es sofort wieder aus, Charles! SPUCK ES AUS! Vielleicht kann man es wieder reintun …oder annähen?

Sears: Das Ding wird uns alle umbringen!

Brenner: So etwas hat er NOCH NIE gemacht! Aber ich hatte Sie gewarnt, junger Mann. Charles wird keine Waffen dulden, weder Feuerwaffen noch … Was ist das da? Eine Motorsäge? Nein, tun Sie das NICHT!

Kupfer: Nicht angreifen … nicht angraaargghhhhhh!!!!!

Brenner: Lass sie runter, Charles … alle … ja, so ist es …nein … runter … Charles, bevor du … ach, Charles!!! … Nein, in einem Stück, Dummerchen… Jetzt schau dir nur an, was du angerichtet hast! Und der schöne Teppich!!

(Die Schreie an dieser Stelle können Flugbegleiterin Amanda Sears zugeordnet werden.)

Brenner: Wer wird denn jetzt hier putzen? Und Schätzchen, haben Sie sich gemerkt, was zu wem gehört? Ich meine, wegen der Bestattungen …

Sears: Sie sind alle tot!

Brenner: Selbstverständlich sind sie das. Wissen Sie, ich habe ihn natürlich versichern lassen, aber ob die Police diese Situation abdeckt …

Sears: Er hat sie in Stücke gerissen.

Brenner: Das war nur ein Missverständnis!

Sears: Oh Gott! Jetzt greift er uns an …

Brenner: Aber nicht doch, Liebes. Wir tragen ja keine Waffen!

Sears: Wohin ist er verschwunden?

Brenner: Nun, ich befürchte, er ist mit dem bisherigen Verlauf dieses Flugs unzufrieden und wendet sich jetzt an die Verantwortlichen.

Sears: Die Piloten? Sears hier, ist das Cockpit versiegelt? Habt ihr das Cockpit versiegelt? Könnt ihr mich …

(Die Schreie, die in der Übertragung durch Sears’ Interkom zu hören sind, lassen sich dem Piloten Henry Rubenstein (Todeszeit: 2. November 2076, 19.58 Uhr) und dem Kopiloten Sergej Bukanov (Todeszeit: 2. November 2076, 19.58 Uhr) zuordnen.)

Brenner: Tragisch, meine Liebe. Wir müssen wohl davon ausgehen, dass Ihre Piloten dumm genug waren, ebenfalls Waffen auf Charles zu richten …

Sears: Aber Piscianer, die privat eingesetzt werden, sind doch überhaupt nicht in der Lage, Menschen zu töten.

Brenner: Das ist korrekt. Piscianer, die aus unseren Brutfabriken kommen, würden niemanden umbringen. Aber Charles kommt aus keiner Brutfabrik. Er ist ein Veteran. Er hat im Krieg gekämpft. Genau wie ich. Erst hat er mein Leben gerettet, ich danach das seine, dann wieder er meines … Nun ja, es ist ein Geben und Nehmen zwischen mir und ihm.

Sears: Was geht hier vor, Mrs. Brenner? Sie sind keine einfache Reisende … Sie sind …

Brenner: Wollten Sie Piraten sagen? Charles und ich, wir haben gemeinsam mit vielen anderen tapferen Frauen und Männern die Erde vor der Invasion durch einen außerirdischen Feind gerettet. Aber damit haben wir gleichzeitig eine faschistische Weltregierung installiert. Ich kann das nicht dulden. Genauso wenig kann ich erlauben, dass man Charles‹ Artgenossen, unsere Retter, zu Sklaven degradiert. Der Widerstand braucht schnelle Schiffe, meine Liebe. Schiffe wie dieses hier!

Sears: Man wird nicht zulassen, dass Sie es in Ihre Gewalt bringen!

Brenner: Wer sollte uns daran hindern? Die zwölf herumrollenden Köpfe Ihres zwölfköpfigen Sicherheitsteams? Ihre soeben dahingeschiedenen Piloten? Sie? Charles wird sehr ungehalten sein, falls mir etwas zustößt. Davon abgesehen, bin ich die einzige Pilotin, die Sie noch haben.

Sears: Damit kommen Sie nicht durch!

Brenner: Gehen wir lieber zum Cockpit. Ich habe eine Kurskorrektur vorzunehmen. Wie gut, dass ich auf den Gin verzichtet habe. Nicht wahr, meine Liebe?

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.