Direkt zum Inhalt

Futur III: Begegnung im Central Park

Eine Sciencefiction-Kurzgeschichte von Michael Adam Robson
Bakterien und VirenLaden...

Weit entfernt in einer tieferen Raumschicht erspürte Es ein Signal – ein Muster, das Intelligenz anzeigte. Neugierig kreierte Es eine Selbstkopie gemäß der lokalen Physik jener Schicht und sandte sie hin, um nachzuforschen.

Die Raumschicht wirkte beengend durch ihre Ausmaße und verwirrend durch ihre Unbestimmtheit und Linearität. Ein heißer Plasmaklumpen beherrschte ihr Ursprungsgebiet, aber in der von ihm ausgehenden Strahlung war kein Muster erkennbar. Nein, das Signal sickerte aus einer Nebenmasse, einem relativ kleinen, kalten Materiehäufchen.

Die Masse war mit für diese Raumschicht typischen selbstreplizierenden Prozessen überzogen. Solche Abläufe bedeuteten gelegentlich eine Form primitiver Intelligenz.

Hier gab es Anzeichen für Industrie; aus dem Chaos wuchsen geordnete Strukturen, eine Grundlage für fortschreitende Technik. Die Masse war dabei, Bewusstsein zu entwickeln. Ein seltener Vorgang – und Es würde dabei zusehen!

Es wählte eine rechteckige Fläche mit chemischem Leben aus, die an allen vier Seiten von großen recht­ecki­gen Strukturen eingefasst war, und unauffällig schuf Es dort eine kleine Selbstverkörperung aus den Bausteinen der örtlichen Chemie.

Eine Ansammlung von Lebensformen stand still da. Vorsichtig glitt Es zu der nächstgelegenen, absorbierte das von ihr reflektierte Licht, inhalierte die organischen Moleküle, die sie verströmte. Als die Kreatur auf die Annäherung nicht reagierte, wickelte Es sich um ihren Stamm und sickerte in das grobe Gewebe. Es krümmte sich und brach der Kreatur einen Zweig ab, um ihre Chemie zu schmecken.

Die Lebensform schien durch eine einfache Reaktion zu leben, indem sie Materie und elektromagnetische Energie verzehrte und in chemische Vorräte umwandelte. Wahrscheinlich diente die Energie der großen Plasmakugel als Hauptantrieb für die chemischen Prozesse auf dieser kleineren Masse.

Einzeln mutete diese Kreatur viel zu primitiv an, um eine Spur von Intelligenz zu besitzen. Vielleicht arbeitete sie im Kollektiv.

Hier gab es Anzeichen für Industrie, aus dem Chaos wuchsen geordnete Strukturen

Es entdeckte Bewegung und bemerkte zum ersten Mal eine Schar kleinerer Wesen, die sich hinter und zwischen den Lebensformen versteckten – möglicherweise deren replizierter Nachwuchs.

Diese Kreaturen waren beweglicher und sie taumelten davon, als Es sich ihnen zuwandte. Mehrere hielten rechteckige Objekte hoch, die bearbeitet wirkten – eine Demonstration von Kunst oder Technik?

Das Rechteck schien für diese Kultur typisch zu sein, vielleicht ein Fetisch, der mit ihrem Replikationsprozess zusammenhing; die Kreaturen selbst waren rundlich geformt und wiesen schwach ausgeprägte Symmetrien auf.

Die Objekte sandten langsame elektromagnetische Wellen aus, die für komplexere Muster codierten. Sie hingen mit dem Signal zusammen, das Es entdeckt hatte! Konnten diese einfachen Maschinen die hier herrschende Intelligenz sein? Es sandte die Wellen zu ihnen zurück, doch ohne merkliche Reaktion. Es glitt näher, und wieder taumelten die Kreaturen davon, vielleicht geängstigt durch Sein fremdartiges Aussehen. Es hielt an und ballte Seine Masse zu einer rundlichen Gestalt zusammen, die der ihren ungefähr glich.

Von den Wesen gingen Schwingungen aus, wobei ihnen die Luft als Informationskanal diente. Sie kom­munizierten, aber den Inhalt verstand Es nicht. Wiederum versuchte Es, die Vibrationen nachzuahmen, und diesmal schien das eine Reaktion hervorzurufen.

Bald schlossen sich weitere neugierige Kreaturen der Menge an. Sie wurden von größeren Maschinen befördert und trugen selbst Geräte von unterschiedlicher Form und Größe – noch eine Präsentation ihrer primitiven Technik.

Einige Wesen steckten mit einem Materieband ein großes Gebiet um Es ab, ein Rechteck innerhalb eines Rechtecks. Es begriff, dass dies ein Ritual war, das Es von der Menge trennen sollte, und deshalb verharrte Es respektvoll innerhalb der gesteckten Grenzen.

Immer mehr Kreaturen kamen herzu, drängten sich an den Grenzen des Rechtecks, zeigten mit ihren Maschinen, erfüllten die Luft mit ihren Schwingungen. – Und dann hörten die Vibrationen auf.

Die Menge teilte sich, und eine Kreatur kam näher. Sie überquerte die rituelle Grenze und taumelte lang­sam heran.

Zunächst balancierte die Kreatur bloß auf zwei Gliedmaßen und beob­achtete Es. Dann streckte sie ein drittes Glied aus. Eine Opfergabe.

Wie bei der ersten Lebensform, der Es begegnet war, brach Es den Zweig ab und kostete dessen Chemie. Eine warme, eisenreiche Flüssigkeit spritzte über Es.

Die ihres Arms beraubte Kreatur zappelte auf dem Boden, spie Flüssigkeit und erzeugte energiereiche Schwingungen, die von der Menge aufgenommen und verstärkt wiedergegeben wurden. Vielleicht hatte Es einen Replikationsprozess ausgelöst. Wollte die Kreatur chemisches Material mit Ihm austauschen? Aus Höflichkeit stieß Es das Material, mit dem es besprüht worden war, nicht ab, sondern bestrich das Wesen mit ein wenig von Seiner eigenen Masse

Unterdessen hatten Kreaturen hinter der Menge die großen Maschinen aufgerichtet, die sie herbeigetragen hatten. Ratternde Vibrationen zerrissen die Luft, und Es wurde mit einer Schar kleiner Hochgeschwindigkeitsobjekte beworfen.

Sollte dies eine weitere Technikvorführung sein? Nein, die Objekte waren auf Es gezielt worden, also war das ein erneuter Kommunikations­versuch: Schwingungen kombiniert mit taktilen Signalen.

Es kopierte das Geratter höflich und bewarf die Menge mit einer eigenen Salve von Hochgeschwindigkeitsmasse.

Überall rund um Es zappelten Krea­turen auf dem Boden, stießen Flüs­sigkeit und Schwingungen aus. Die hem­mungslose Darbietung von pri­mi­tiver Replikationslust wirkte zwar ein wenig verstörend, doch zugleich auch amüsant.

Immerhin endeten nur zu viele Erstkontakte in Missverständnissen oder gar purer Aggression … War diese erotische Begegnung nicht vorzuziehen?

Einige Kreaturen humpelten von dannen; ihre primitiven Lüste waren offenbar befriedigt. Doch ihren Platz nahmen andere ein, und von allen Seiten näherten sich Maschinen, auf dem Boden und aus der Luft. Ermu­tigt stieß Es ein mächtiges Rattern aus und machte sich auf, sie zu be­grüßen.

Januar 2019

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Januar 2019

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.