Direkt zum Inhalt

Brief an die Leser


Verehrte Leserin,

sehr geehrter Leser,



unser Planet im lichten sonnennahen Raum, gesehen aus 20000 Meilen Entfernung – eine Imagination. Denn die damals am höchsten steigende Rakete, die amerikanische Wac Corporal (eine umgebaute deutsche V-2), erreichte nicht mehr als 400 Kilometer über Grund.

Mit diesem vorahnenden Titelbild rückte Scientific American im September 1950 die menschengemachten Katastrophen der ersten Jahrhunderthälfte in eine immense Distanz und blickte unter eigenem Aspekt zurück: Als „Ära der Wissenschaft“ beschrieb J. Robert Oppenheimer diese Zeitspanne beispielloser Umwälzungen; weitere Beiträge lieferten der Astronom Harlow Shapley, der Physiker Max Born, der Chemiker Linus Pauling, der Geologe Reginald A. Daly, der Mathematiker Sir Edmund Whittaker sowie der Zoologe, Genetiker und Evolutionsbiologe Theodosius Dobzhansky, der Biochemiker Otto Meyerhof, der Physiologe Edgar Douglas Adrian, der Psychologe Hadley Cantril und der Anthropologe Alfred Louis Kroeber.

Es war die erste der dann einmal jährlich publizierten Ausgaben mit einem Generalthema. Große Gegenstände der Grundlagenforschung (so das Universum, die Biosphäre, die Evolution, die Erdbevölkerung, die lebende Zelle) wurden ebenso behandelt wie aktuelle Fortschritte und Probleme der modernen Zivilisation (automatische Steuerung zum Beispiel schon 1952, Radioaktivität 1959, technologische und wirtschaftliche Entwicklung 1963, neue Werkstoffe 1967, Energie 1971, Mikroelektronik 1977). Stets waren eminente Fachleute die Autoren.

Seit Spektrum der Wissenschaft besteht, haben wir Ihnen gleichfalls solche Summen des Wissens offeriert, die insgesamt wiederum einen weiten Überblick vermitteln. Erst letztes Jahr ergänzte das Generalthema „Gehirn und Geist“ jenes von 1979, „Das Gehirn“.

Allerdings schließt, wie uns durchaus bewußt und schon einmal an dieser Stelle vermerkt, eine derartige Konzentration auf ein wissenschaftliches Gebiet die für ein Magazin typische, das Interesse stimulierende Vielfalt aus. Zeitschriften werden zwar von ihren Redaktionen gemacht, aber von ihrer Leserschaft mit geprägt. Deshalb bieten wir Ihnen nun beides – auch im November die gewohnte Mannigfaltigkeit und Ende dieses Monats als „Spezial“ die deutsche Fassung des diesjährigen single topic issue von Scientific American. Sie beschreibt umfassend das Immunsystem.


Aus: Spektrum der Wissenschaft 11 / 1993, Seite 3
© Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!