Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Blick in die Forschung: Kurzberichte: Milchstraße und Andromedagalaxie: Kollision vertagt

Beobachtungsdaten der Raumsonde Gaia halfen Astronomen dabei, die Dynamik der Andromedagalaxie genauer als bislang zu untersuchen. Die Ergebnisse liefern ein neues Bild von der Begegnung der Riesenspirale mit unserem Milchstraßensystem.
Schärfste Aufname der Andromedagalaxie

Es gehört zum Kanon der populären as­tro­no­mi­schen Erkenntnisse: die An­dro­medagalaxie, unser kosmischer Nachbar, rast beständig auf das Milchstraßensystem zu und wird in ferner Zukunft mit unserer Heimatgalaxie kollidieren. Was nach einer unvorstellbaren Apokalypse klingt, ist freilich ein eher gewöhnliches kosmisches Ereignis, wie es Astronomen an zahlreichen Beispielen im Universum beobachten können. Galaxienkollisionen sind kosmische Normalität und zeugen von der ständigen Evolution der Strukturen im Universum.

Obwohl die Andromedagalaxie, in Messiers Katalog die Nummer 31, nur 2,5 Mil­lio­nen Lichtjahre von uns entfernt ist – gemessen an kosmischen Distanzen ein Katzensprung –, stellt das Studium ihrer Eigenbewegung eine gehörige Herausforderung dar. Während sich der Anteil ihrer Bewegung in unsere Richtung, der radiale Anteil, verhältnismäßig leicht und zuverlässig aus der Rotverschiebung ihres Lichts bestimmen lässt, erweist sich die Messung der dazu senkrechten – tan­gen­tia­len – Komponente als äußerst schwierig. Denn diese hinterlässt keinerlei Spuren in der Strahlung, die wir von der Andromedagalaxie empfangen …

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Der Qualm der Energiekrise

Weil Gas und Öl teuer sind, erleben Holzöfen ein Revival – mit möglicherweise fatalen Folgen. Außerdem in dieser Ausgabe von »Spektrum – Die Woche«: Warum Menschen die Gesichter von Frauen als männliche Abweichung wahrnehmen.

Spektrum der Wissenschaft – Voyagers Erbe

»Voyagers Erbe« bietet Einblick in die Grenzen des Sonnensystems. Außerdem: Klimawandel: Dürre in Deutschland; Organische Chemie: Strom ermöglicht völlig neue Reaktionswege; Neandertaler: Uns ähnlicher als gedacht.

Spektrum Kompakt – Galaxien

Die genaue Verteilung der im Weltraum verstreuten Ansammlungen von Sternen und Materie, ihr Licht und ihre Dynamik sind Schlüssel zur Geschichte des Universums – sofern es gelingt, die scheinbar unermesslichen Weiten systematisch zu kartieren. Doch dank technischer Fortschritte geht es dabei voran.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Literaturhinweis

van der Marel, R. P. et al.: First Gaia dynamics of the Andromeda system: DR2 proper motions, orbits, and rotation of M31 and M33. The Astrophysical Journal 872, 2019