Direkt zum Inhalt

Galaxien: Das kleinste Schwarze Loch im Zentrum einer Galaxie

Das Schwarze Loch im Zentrum der Galaxie NGC 4395 umfasst zwar fast eine Million Sonnenmassen, ist damit aber rund hundert Mal kleiner als seine Kollegen in anderen Galaxien. Das ergibt sich aus Messungen, die Wissenschaftler um Ari Laor vom Technion-Israel Institute of Technology und Brad Peterson von der Ohio State University gemacht haben.

NGC 4395 liegt in 14 Millionen Lichtjahren Entfernung und beherbergt als so genannte aktive Galaxie ein sehr helles Zentrum. Grund für diese strahlende Mitte ist vermutlich das Schwarze Loch, das die Materie aus seiner Umgebung in sich hineinsaugt. Für gewöhnlich sind diese Schwarzen Löcher extrem massereich. Doch das Exemplar in NGC 4395 wird nur relativ langsam vom Gas der Galaxie umrundet – ein Zeichen für eine ungewöhnlich geringe Masse.

Den Grund für die Leichtgewichtigkeit kennen die Wissenschaftler noch nicht. Womöglich hat das Schwarze Loch das meiste Material in seiner Nähe frühzeitig aufgebraucht und wurde dadurch im Wachstum gestoppt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte