Direkt zum Inhalt

Asteroid 2020 AV2: In 150 Tagen um die Sonne

Am 4. Januar 2020 wurde ein mehr als einen Kilometer großer Asteroid entdeckt, der unsere Sonne vollständig innerhalb einer Venusbahn umrundet. Er ist der erste »Vatira«, also ein Mitglied einer neuen Asteroidenklasse.
Asteroid (künstlerische Darstellung)Laden...

Jeden Tag werden durch die ständige Himmelsdurchmusterung mittels automatischer Teleskope mehrere bislang unbekannte Asteroiden entdeckt, aber dieser hier ist etwas Besonderes: Der mehr als einen Kilometer große Himmelskörper mit der vorläufigen Bezeichnung 2020 AV2 umläuft unsere Sonne nämlich vollständig innerhalb der Umlaufbahn unseres Nachbarplaneten Venus und ist damit das erste Objekte dieser Art.

Die Umlaufbahn von Asteroid 2020 AV2Laden...
Die Umlaufbahn von Asteroid 2020 AV2 | Der am 4. Januar 2020 entdeckte Asteroid 2020 AV2 umrundet unsere Sonne in rund 150 Tagen innerhalb der Umlaufbahn unseres Nachbarplaneten Venus. Er nähert sich dabei den Orbits von Venus und Merkur sehr dicht an und ist das erste Objekt seiner Art, die inoffiziell als »Vatira« bezeichnet wird.

2020 AV2 benötigt für einen Sonnenumlauf nur rund 150 Tage oder etwa fünf Monate und kann sich sowohl Venus als auch Merkur sehr dicht annähern. An die Venus kommt der Asteroid bis auf 11,8 Millionen Kilometer heran, das entspricht etwa der 30-fachen Entfernung von der Erde zum Mond. Dem Merkur nähert sich der Himmelskörper bis auf die 25-fache Distanz Erde – Mond an. Befände sich ein Astronaut auf 2020 AV2, so könnte er bei den dichtesten Annäherungen mit dem bloßen Auge sowohl Venus als auch Merkur deutlich als Scheibe, beziehungsweise Sichel erkennen.

Der Kleinkörper gehört zur Klasse der Atira-Asteroiden, welche die Sonne vollständig innerhalb der Erdbahn umrunden. Derzeit sind 21 Mitglieder dieser Klasse bekannt. Benannt ist sie nach ihrem Prototyp, dem Asteroiden (163693) Atira, der im Jahr 2003 entdeckt wurde. Da aber 2020 AV2 sogar innerhalb der Venusbahn die Sonne umrundet, erhielt seine Objektklasse die inoffizielle Bezeichnung »Vatira« aus Venus + Atira.

Aufgespürt wurde 2020 AV2 mittels der Zwicky Transient Facility (ZTF) auf dem Mount Palomar in Kalifornien, die nach Himmelsobjekten mit variablen Helligkeiten Ausschau hält. Schon die ersten Positionsdaten wiesen auf einen Asteroiden mit ungewöhnlicher Bahn hin. Bereits nach vier Tagen war die Umlaufbahn so weit bestimmt, dass feststand, dass 2020 AV2 tatsächlich vollständig innerhalb der Venusbahn die Sonne umkreist.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos