Direkt zum Inhalt

Sauger des Grauens: Millionen Vögel sterben bei Olivenernte

Eine spezielle Erntetechnik tötet unzählige Singvögel - um das Aroma der Oliven zu bewahren. Nun regt sich Widerstand gegen die Methode.
Tote Vögel in frisch geernteten Oliven.Laden...

Millionen Singvögel sterben bei der Olivenernte, darunter auch geschützte Arten. Allein in Spanien werden jedes Jahr 2,6 Millionen Tiere von automatischen Erntemaschinen eingesaugt und getötet, etwa 100 000 weitere in Portugal, warnten zum Beispiel Luis P. da Silva und Vanessa A. Mata vom Forschungszentrum für Biodiversität und Genetische Ressourcen in Portugal Anfang Mai in »Nature«. Die Übeltäter sind spezielle Erntemaschinen, die durch die Olivenhaine fahren und die Früchte von den Bäumen schütteln und einsaugen. Das passiert meistens nachts, um durch die kühleren Temperaturen das Aroma der Oliven zu schonen – doch in der Erntezeit zwischen November und März überwintern Millionen Zugvögel aus Nordeuropa im Mittelmeerraum und übernachten in den Olivenbäumen. Wie Fachleute berichten, verwirren die hellen Lichter und die lauten Geräusche der Ernter viele Vögel, so dass sie nicht fliehen; vorläufige Studien zeigten, dass die Saugernte eine ernste Bedrohung für die überwinternden Singvögel seien.

Laut einer Untersuchung des spanischen Instituts für Naturschutz und Wälder sterben pro Hektar Olivenplantage 6,4 Vögel; die Studie ist nach Angaben der Behörde zwar zu klein, um diese konkrete Zahl auf alle Olivenregionen hochzurechnen, vermittle allerdings einen ersten Eindruck vom Ausmaß des Problems. Nicht nur in Spanien und Portugal, auch in Italien und Frankreich, wo ebenfalls sehr viele Zugvögel in Olivenbäumen übernachten, erntet man Oliven auf diese Weise. Bisher hat lediglich die spanische Region Andalusien diese Form der Olivenernte eingeschränkt – auch dort muss jedoch ein entsprechendes Gesetz erst noch beschlossen werden. In einer Petition auf change.org wird nun das Ende der nächtlichen Ernte in allen Olivenanbaugebieten gefordert. Das Problem, so da Silva und Mata, seien nicht einmal die Maschinen selbst. Denn tagsüber würden die Vögel die Ernter sehen und ohne Mühe entkommen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos