Direkt zum Inhalt

Sonnensystem: Fokus auf Neptun

Dank einer technischen Aufrüstung gelangen einem Teleskop extrem scharfe Aufnahmen von Neptun. Sie sind besser als die von Hubble.
Neptun im Vergleich

Fokus auf Neptun

Besser als die Aufnahmen des Weltraumteleskops Hubble sind diejenigen Bilder von Neptun, die mit einer neuen adaptiven Optik am Very Large Telescope der Europäischen Südsternwarte ESO in Chile entstanden. Mit der adaptiven Optik lässt sich die Luftunruhe in der Erdatmosphäre praktisch komplett ausschalten, so dass die volle räumliche Auflösung eines 8,2-Meter-Teleskops erreicht wird (siehe linkes Teilbild). Hubble verfügt dagegen nur über einen Hauptspiegel von 2,4 Meter Durchmesser, deshalb sind seine Bilder von Neptun aus physikalischen Gründen weniger scharf (siehe rechtes Teilbild). Die beiden Aufnahmen entstanden zu unterschiedlichen Zeiten. Auf Neptun zeigen sich zahlreiche Wolkenbänder und hohe weiße Wolken, welche auf die dynamische Atmosphäre des äußersten Planeten hinweisen. Sie ist in ständiger Veränderung begriffen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos