Direkt zum Inhalt

Paläontologie: Die innere Heizung der Dinos

Dinosaurier waren weder wechsel- noch gleichwarm, sondern etwas dazwischen. Zu diesem Schluss kommen der Paläobiologe John Grady von der University of New Mexico (USA) und sein Team. Normalerweise unterscheiden Forscher ektotherme Tiere wie Reptilien, deren Körpertemperatur von der Umgebung abhängt und nicht vom Stoffwechsel, von endothermen wie heutigen Vögeln und Säugetieren, die ihre Körpertemperatur durch innere Wärmeproduktion konstant halten. Dinosaurier verfolgten offenbar einen Mittelweg: Sie trieben ihre Körpertemperatur durch Stoffwechsel nach oben, hielten sie aber nicht konstant, sondern nur höher als die Außentemperatur.

Grady und sein Team hatten die Knochen von 381 Tierspezies unterschiedlicher systematischer Gruppen untersucht, darunter Fossilien von 21 Dinosaurierarten. Anhand der "Jahresringe", die im Knochenquerschnitt erkennbar sind, und der Knochengröße bestimmten sie Alter und Masse der Tiere. Daraus errechneten sie die jeweiligen Wachstums- und Stoffwechselraten, um sie mit bekannten Daten heutiger Tiere zu vergleichen.

Laut den Analysen setzen Säuger ihre Nahrung etwa zehnmal schneller in Energie um als Reptilien und wachsen auch entsprechend schneller. Die Dinosaurier landen mit ihrer Stoffwechselrate zwischen diesen beiden Gruppen. Sie hätten demnach schon in Ansätzen von einer geregelten Körpertemperatur profitiert, indem sie sich etwa rascher fortbewegten als Reptilien – allerdings ohne die Leistungen heutiger Säuger zu erreichen

August 2014

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft August 2014

Kennen Sie schon …

Saurier - Fossile Zeugen des Erdmittelalters

Spektrum Kompakt – Saurier - Fossile Zeugen des Erdmittelalters

Das Erdmittelalter war nicht nur die Blütezeit der Dinosaurier: auch in den Lüften und Meeren herrschten riesige Echsen, deren Fossilien uns Aufschluss über diese Zeit geben.

Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 4/2016

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 4/2016: Brennpunkte der Evolution

Tyrannosaurier: Ihr langer Weg zur Spitze • Archaeopteryx & Co: Wie die Urvögel fliegen lernten • Mammuts: Kälteschutz durch ein besonderes Hämoglobin

Dinosaurier - Neues aus einem Land vor unserer Zeit

Spektrum Kompakt – Dinosaurier - Neues aus einem Land vor unserer Zeit

Zu Besuch bei Familie T. rex, auf der Suche nach der ersten Feder und unterwegs mit verkannten Giganten: Wagen wir eine Reise in die Urzeit.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quelle

Grady, J. M. et al.: Evidence for Mesothermy in Dinosaurs. In: Science 344, S. 1268 - 1272, 2014