Direkt zum Inhalt

ÜbersichtsKarte : Das Reich Alexanders des Großen (334–323 v. Chr.)

In knapp zehn Jahren eroberte Alexander der Große das altpersische Reich.

In knapp zehn Jahren eroberte Alexander der Große das altpersische Reich. Wie einst der Gott Dionysos Indien eingenommen haben soll, drang er auch ins Industal vor. Als seine Truppen in Indien meuterten, teilte er seine Armee in drei Heerzüge und kehrte nach Babylon zurück. Von den Persern übernahm er die Einteilung des Reichs in Provinzen (Satra­pien), organisierte diese aber neu.

Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 1/2019

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 1/2019

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!