Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Welt der Wissenschaft: STERNENTSTEHUNG: Riesen-Schmiede

Massereiche Sterne sind wahre Energieschleudern. Sie gehören zu den auffallendsten Objekten in unserem Milchstraßensystem, in anderen Galaxien und auch im frühen Universum. Dennoch sind die eigentlichen Entstehungsprozesse dieser Sterngiganten immer noch relativ schlecht verstanden. Erst mit dem Einsatz hochauflösender Submillimeter-Teleskope zeichnet sich allmählich eine Wende ab.
Massereiche Sterne üben einen großen Einfluss auf das interstellare Medium aus, auf Sternhaufen und auf die sie umgebenden Galaxien als Ganzes. Das beginnt mit ihrer Geburt, setzt sich fort während ihres sehr kurzen Lebens und reicht bis zu ihrem Tod. Während ihrer Entstehungsphase entströmen ihnen energiereiche Jets, Materie, die sich mit hoher Geschwindigkeit vom Stern entfernt. Später geben sie eine große Menge an Energie in Form von ultravioletter Strahlung ab. Zu guter Letzt explodieren sie als gewaltige Supernovae. Auch erzeugen die massereichen Sterne während ihres Daseins alle schweren Elemente bis hin zum Eisen und bei der finalen Supernova-Explosion die noch schwereren Atome. Massereiche Sterne sind zudem die Hauptquellen der intensiven Kontinuumsemission bei Submillimeter- und Millimeter-Wellenlängen in Galaxien im frühen Universum. Kontinuumsstrahlung wird von Körpern einer bestimmten Temperatur abgegeben. Auch Sterne sind solche Körper und emittieren somit Photonen verschiedener Wellenlänge wie ein Schwarzer Körper. Obwohl die Bedeutung der massereichen Sterne auf allen räumlichen und zeitlichen Skalen unumstritten ist, ist es verwunderlich, dass deren Entstehungsmechanismen bislang nur schlecht verstanden sind.

Weiterführende bibliografische Angaben

Datei herunterladen
PDF (171.3 KB)

Kennen Sie schon …

3/2021

Sterne und Weltraum – 3/2021

Chaos im All: Neues Weltraumradar überwacht den Erdorbit - Gravitationswellen: Europas neuer Detektor soll unter der Erde jagen - Neue Einblicke in Saurons Auge - Astronomietag 2021 - Am Fundort des ersten Exoplaneten

03/2020

Spektrum - Die Woche – 03/2020

Wieso Bons nicht ins Altpapier gehören und was die Feuer für Australiens Tierwelt bedeuten, lesen Sie in dieser Ausgabe. Außerdem: Die anhaltende Dürre bedroht Deutschlands Wälder.

November 2019

Sterne und Weltraum – November 2019

Kosmischer Stammbaum – Mission PLATO – Planeten-Fahndung – Merkur zieht vor der Sonne vorüber

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!