Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Springers Einwürfe: Sind Bankangestellte ehrlich?

Eine sozialpsychologische Studie hat 2014 herausgefunden, dass Banker öfter mogeln. Die Methoden werden nun in Frage gestellt, allerdings erntet die Kritik wiederum Kritik.
Porträt von Michael SpringerLaden...

Die Finanzkrise von 2008 und eine Reihe von Betrugsskandalen haben das Image des inter­ nationalen Bankensektors merklich getrübt. Sind Aktienhändler aber tatsächlich tendenziell unaufrichtiger als Angehörige anderer Berufe? Diese Frage warfen in einer viel beachteten experimentellen Untersuchung 2014 drei Verhaltensökonomen der Universität Zürich auf, zu denen …

Januar 2020

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Januar 2020

Kennen Sie schon …

51/2019

Spektrum - Die Woche – 51/2019

In dieser Ausgabe geht es under anderem um den Start des CHEOPS-Teleskops, den umstrittenen Rorschach-Test und den Frühmensch Homo erectus.

Lüge und Wahrheit

Spektrum Kompakt – Lüge und Wahrheit

In der heutigen Informationsflut wird es immer schwieriger zu erkennen, was wahr ist und was falsch - Verschwörungstheorien und Fake-News sind weit verbreitet. Doch auch im täglichen Miteinander werden wir mit Lügen konfrontiert. Wie erkennen wir sie, und was richten sie an?

10/2015

Gehirn&Geist – 10/2015

Titelthema: Nudging. Außerdem: Spezial Neurogenese trägt zur Entwicklung von Angststörungen bei, Atombombentests ermöglichen Neurogenesenachweis und eine Stellungnahme zu Gewalt in den Medien

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!